Aufstieg der Damenmannschaft

Die Damenmannschaft hat 2017 wieder eine überragende Saison gespielt und konnte den 2. Platz in der Liga erreichen. Das Warten hat nun endlich ein Ende: Der Aufstieg steht sicher fest und die Aufstiegsfeier kann nun endlich stattfinden.
Nach dem zweiten Aufstieg in Folge können sich die jungen Damen nächstes Jahr in der Bezirksklasse 2 beweisen! 🎉🙌🏼💪🏼🍾
Wir drücken die Daumen und wünschen weiterhin viel Erfolg! 🎾

Lagerlechfelder Sportbote | 3. Ausgabe

Die 3. Ausgabe des Lagerlechfelder Sportboten fasst die Geschehnisse bei der Spielvereinigung im letzten Quartal kurz und knackig zusammen und gibt einen Ausblick auf das, was im Winter und Frühjahr noch ansteht. Besonders freuen wir uns auf das Preisschafkopf-Turnier am kommenden Samstag, sowie unsere alljährlichen Ski- und Snowboardkurse zwischen 13.01. und 03.02. und den traditionellen Faschingsball für Kinder am 11. Februar.

Für alle Mitglieder und Interessenten, die nicht in Graben oder Lagerlechfeld wohnen und somit das Glück haben, ein gedrucktes Exemplar unserer kleinen Infobroschüre in der Hand zu halten, steht der Sportbote wie immer zum Download bereit:

Download

Tischtennis im Dezember

Pokaltisch

Der Dezember ist im Tischtennis nur eine kurze Unterbrechung des Ligen- und Turnieralltags. Allerdings ist dieser Jahresabschluss doch wieder ein Besonderer…

Die Damen konnten tatsächlich in Trunkelsberg den ersten Punkt in der 2. Bezirksliga Süd einfahren. Leider gelang im folgenden Spiel in Waal gegen den

direkten Konkurrenten nicht gleich der nächste Punktgewinn. Trotz einiger sehr enger Sätze verlor das Team mit 2:8 und geht als Tabellenletzter ins neue Jahr. Der Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz beträgt nun vier Punkte und ist mit etwas Glück noch aufzuholen. Wir wünschen jedenfalls dem Team dabei viel Glück!

Unsere erste Herrenmannschaft musste nur noch in Türkheim antreten und sicherte sich dabei mit einem 9:5 den vierten Tabellenplatz in der 1. Kreisliga. Dieses Mal mussten das zweite und dritte Paarkreuz das Eisen aus dem Feuer holen. Die Mannschaft ist aber so ausgeglichen, dass auch mal ein etwas schwächeres Ergebnis

Weiterlesen …

Aquajogging im Lechtalbad

Im Winter sei tote Hose bei den Lechfeldhasen? Weit gefehlt! Nach unserer besinnlichen Weihnachtsfeier am ersten Adventswochenende und dem traditionellen Verkauf von Himbeerpunsch und Hot Caipi beim Gräbinger Advent vor drei Tagen waren die wenigen Seepferdchen-Inhaber unter den Lechfelder Kickern am gestrigen Abend im Lechtalbad Kaufering um beim Aquajogging ein paar Kalorien zu verbrennen. Unter den „strengen“ Augen von Frohnatur Norbert (3.v.l.) strampelten sich die Jungs um Coach Daniel Raffler im lauwarmen Wasser des Hallenbades die Beine ab. Aquajogging dient der Verbesserung des Herz- und Kreislaufsystems sowie der Steigerung von Muskelkraft, Beweglichkeit und Ausdauer. Mit Hilfe von Auftriebsgürteln, Aquadiscs und Schwimmnudeln schwebte man durch‘s kühle Nass. Zum Abschluss schwitzten unsere Fußballer in der Bambus-Biossauna sowie im Dampfbad und durften noch zwei Aufgüsse in der Außensauna genießen.

Weiterlesen …

Tischtennis im Oktober

Im Oktober lief die Saison so richtig an. Jede Woche mehrere Punktspiele, teils von Montag bis Freitag täglich! Dabei wurden die Erwartungen größtenteils bestätigt.

Die Rekorddamen hatten von Anfang an nur das Ziel Klassenerhalt im Auge. Wie schwer dies in der 2. Bezirksliga Süd sein wird, zeigt die zwischenzeitliche Bilanz. In den drei Oktoberspielen konnten immerhin schon mal die ersten sieben Einzelspiele gewonnen werden. Für zählbare Punkte reichte es bisher aber noch nicht. Trotzdem wird der Kampf um die Klasse nicht aufgegeben. Die Damen haben sich ihre Punkte dafür auf ganz anderem Terrain verdient, aber dazu später…
Unsere erste Herren hatte in drei Wochen gleich fünf Spiele. Dabei schafften sie eine ausgeglichene 5:5-Punkte-Bilanz. Vier dieser Gegner stehen auf den ersten fünf Plätzen und so ist diese Bilanz doch sehr positiv zu sehen. In den nächsten Spielen könnte also

Weiterlesen …

Zum Abschluss der Hinrunde gab es 1 Niederlage und 1 Sieg!

Ergebnisse (13. Spieltag):

SpVgg Langerringen – SpVgg Lagerlechfeld 4:2 – Spielbericht

TSV Walkertshofen II – SpVgg Lagerlechfeld II 2:4 – Spielbericht

1 Niederlage und 1 Sieg gab es am letzten Spieltag der Hinrunde für die Lechfeldhasen.

Bei der zweiten Niederlage in Folge geht für die 1. Mannschaft die Spitzenspielserie zu Ende. Krankheitsbedingt musste man auf Kapitän Steve Lachnit und Stürmer Niko Kosak verzichten. Coach Daniel Raffler musste erneut routieren und auf einigen Positionen umstellen. Die Schwarz-Gelben starteten nervös in das Spitzenspiel und mussten bereits in der 10. Spielminute den frühen 0:1 Rückstand hinnehmen. Beim zu passiven Abwehrverhalten nutzte Mario Müller diesen Fehler eiskalt aus. Danach wachte die „Erste“ auf und erspielte sich gute Chancen. Florian Zuban knallte den Ball an die Querlatte und Coach Raffler verfehlte das Tor nur knapp. In der 39. Spielminute nutzten dann jedoch die Gastgeber die Unsicherheit in der Lechfelder Hintermannschaft und Patrick Schorer erhöhte auf 2:0. Nur 4 Minuten später kamen dann endlich die Lechfeldhasen zu ihrem Tor in Form von Daniel Raffler. Unser Spielertrainer tankte sich in den Strafraum und schob die Kugel über die Linie. Kurz vor der Halbzeit lag der Ausgleich in der Luft, als wiederrum Coach Daniel Raffler vor dem Tor am starken Bernd Renner scheiterte. Nach dem Seitenwechsel drängten die Schwarz-Gelben auf das 2:2 und hatten mehrere Chancen, die nicht konsequent genutzt wurden. Die SpVgg Langerringen nutzte nun die offenen Räume für Konter. In der 61. Spielminute landete dann eine Flanke von Dominik Grund im Tor der Lechfeldhasen zum 3:1. 20 Minuten später gab es dann einen Elfmeter, nachdem der eingewechselte Keeper Johannes Lehmann den Stürmer foulte. Diesen parierte er jedoch souverän gegen Mario Müller. Dessen Bruder Lukas Müller nutzte die fällige Ecke und erhöhte auf 4:1 per Kopf. Die Angriffsbemühungen der Raffler-Elf ließen nicht nacht und so konnte man in der 90. Spielminute nach Foul an Coach Raffler per Foulelfmeter auf 4:2 verkürzen. Florian Zuban verwandelte diesen eiskalt. Kurz darauf war Schluss und die Hinrunde geht mit gemischten Gefühlen zu Ende.

Ein weiteres erfolgreiches Wochenende für die 2. Mannschaft. Gegen den TSV Walkertshofen II ging es gegen eine konterstarke Mannschaft, die nicht ohne Grund auf dem 3. Platz standen. Bei den krankheitsgeschwächten Hasen war deshalb Kampf und Wille gefordert. Man startete mit einer sehr jungen Elf ins Spiel, welche vorher wahrscheinlich noch nie so zusammen gespielt hat. Die Partie begann nach Plan und bereits in der 3. Minute konnten die Lechfelder durch Fabian Scharf mit 1:0 in Führung gehen. Doch das schockte die Hausherren recht wenig und der TSV egalisierte in der 6. Spielminute zum 1:1. Doch die SpVgg stand gut und durch das „tiefe Stehen“ verhinderte man, dass die Walkertshofener ihre Konterstärke auspielen konnten. Die Hausner-Elf lauerte auf Fehler und nutzte diese eiskalt aus. Maxi Klein schoss die „Zweite“ in der 10. Minute wieder mit 2:1 in Führung. Fabian Scharf, der erst am Morgen ins Team berufen wurde, erwischte einen blendenden Tag und erhöhte in der 18. Minute auf 3:1. Nur 10 Minuten später belohnte er sich mit seinem dritten Tor und sorgte für den Pausenstand von 4:1. Die Chancenverwertung war exzellent, es kam einem schon fast so vor, als würde jeder Schuss im Netz zappeln. Im zweiten Durchgang verpassten die Hausner-Elf den Sack endgültig zuzumachen. Jedoch stand die Abwehr sicher, weshalb Schlussmann Johannes Lehmann einen entspannten Arbeitstag hatte. In der 84. Minute konnten die Hausherren nach einem Eckball noch einmal auf 4:2 verkürzen. Dies hat dem Spiel jedoch keine Wende gebracht. Die Lechfeld-Hasen konnten so einen weiteren verdienten Sieg einfahren und bleiben deshalb weiterhin in der Erfolgsspur.

Weiterlesen …