Aufstiegsrelegation startet mit Verspätung

Die Flutkatastrophe macht auch vor dem Amateurfußball in Bayern keinen Halt und wirbelt den zeitlichen Ablauf der Auf- und Abstiegsrelegation durcheinander. Wohingegen die Partie unserer Lechfeldhasen beim FC Königbrunn trotz starker Niederschläge wie geplant stattfinden konnte, fielen nahezu alle weiteren Partien den Wassermassen zum Opfer. So entschied sich das Rennen um die Meisterschaft in der Kreisliga Ost zugunsten des SC Rinnenthal erst am gestrigen Dienstag. Im Kreis Neuburg wurde der letzte Saisonspieltag gar auf kommendes Wochenende verschoben. Um faire Bedingungen zu schaffen, findet die 1. Runde der Aufstiegsrelegation in die Bezirksliga (für die Kreise Augsburg und Neuburg) folgerichtig am kommenden Mittwoch, 12. Juni 2024 statt.

Für unsere “Erste” bleibt mehr Zeit, die bittere 4:1 Niederlage gegen FC Königsbrunn aus den Köpfen zu bekommen und sich über drei weitere Trainingseinheiten gezielt auf das erste von zwei möglichen Relegationsspielen vorzubereiten. In Gersthofen trifft die Elf von Coach Daniel Raffler auf den BC Aichach. Mit dem Ballspiel-Club, der seit dem Zwangsabstieg aus der Bayernliga 2014 in der Kreisliga antritt, wartet eine technisch starke Mannschaft auf die Schwarz-Gelben, die es über Kampf und Leiderschaft und mit den Lechfelder Fans im Rücken zu schlagen gilt. In einer zweiten Runde wird der Bezirksligaaufsteiger gegen einen der Zweitenplatzierten der Neuburger Kreisligen ermittelt.

Aufstiegsrelegation Bezirksligen Schwaben

1. Runde:

Spiel 1: TSG Thannhausen – SG Alerheim 3:0
Spiel 2: SpVgg Lagerlechfeld – BC Aichach 2:1
Spiel 3: FC Bad Wörishofen – TV Weitnau 3:1

2. Runde:

Freilos: FC Bad Wörishofen
Spiel 4: TSG Thannhausen – SpVgg Lagerlechfeld (15. Juni, 16:30 Uhr, in Aystetten)

Der Lagerlechfelder Fanblock beim “Saisonfinale” im Hans-Wenniger-Stadion

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.