Punkteteilung bei der “Ersten” & Heimsieg der “Zweiten”

Ergebnisse (19. Spieltag):

SpVgg Lagerlechfeld – ASV Hiltenfingen 2:2 – Spielbericht

SpVgg Lagerlechfeld II – ASV Hiltenfingen II 2:0 – Spielbericht

Mit der letzten Aktion kassiert die “Erste” den Ausgleich und die “Zweite” holt sich einen ungefährdeten Heimsieg.

Schon vor dem Spiel wusste die 1. Mannschaft, dass es keine leichte Aufgabe gegen die Gäste aus Hiltenfingen wird. In der ersten Hälfte sahen die Zuschauer auf der Hans-Winkler-Sportanlage ein ausgeglichenes Spiel mit wenig nennenswerten Torchancen. Die Raffler-Elf versuchte immer wieder durch die robuste ASV-Abwehr durchzukommen, fand aber bis dato kein Mittel dagegen. Die Gäste suchten immer wieder ihre schnellen Stürmer und die beste Chance vergab Thorsten Foster, als er die Hereingabe aus 1m Entfernung über das Tor jagte. Nach dem Seitenwechsel kamen die Lechfeldhasen besser ins Spiel. In der 54. Spielminute war es dann soweit! Youngster Kay Kneißle fasste sich ein Herz und sein Fernschuss fand den Weg ins rechte obere Eck. Der Jubel über die Führung hielt aber nicht lange. Der ASVH nutzte einen Abwehrfehler und Manuel Binder wurde mustergültig von Thorsten Forster bedient. 78. Spielminute – Elfmeter für die Schwarz-Gelben! Coach Daniel Raffler nutzte seine Geschwindigkeit und schnappte sich den Ball. Der herauseilende Gäste-Keeper Umut Zambak kam einen Schritt zu spät und konnte den Stürmer nur noch durch ein Foul stoppen. Den fälligen Elfmeter verwandelte Fuja Zuban zur 2:1 Führung. Hiltenfingen warf nun alles nach vorne und die Abwehr um Wesley Baze bekam nochmal ordentlich Arbeit. Mit der letzten Aktion glich Thorsten Foster in der 93. Spielminute zum 2:2 aus, als er nach einer Hereingabe völlig frei vor dem Lechfelder Tor stand. Aufgrund des Spielverlaufs ist die Punkteteilung vertretbar, jedoch ärgerlich, da man es versäumt hat in den letzten Minuten “hinten dicht” zu machen. Zu guter Letzt möchten wir noch die sehr gute Leistung vom Unparteiischen Önder Kücük erwähnen!

Die 2. Mannschaft kann wieder siegen! Dank den beiden Treffern von Routiner Sascha Gräfen und des Treffers von Comebacker Adrian Senger konnte die Hausner-Elf den lang ersehnten Heimsieg feiern. Das Ergebnis hätte durchaus höher ausfallen können und Keeper Johannes Lehmann hatte einen enstpannten Arbeitstag.

weitere Ergebnisse der Kreisklasse Augsburg Süd (19. Spieltag):

SV Untermeitingen – TSV Königsbrunn 2:1; SpVgg Langerringen – TSV Ustersbach 3:0; Türk SV Bobingen – FC Kleinaitingen 2:2; FSV Großaitingen – TSV Haunstetten II 2:2; DJK Göggingen – FSV Inningen 2:6; SpVgg Langenneufnach – FC Haunstetten 0:6

Weitere Ergebnisse der B-Klasse Augsburg Süd (19. Spieltag):

SV Untermeitingen II – TSV Königsbrunn II 0:1; TSV Walkertshofen II – TSV Ustersbach II 0:1; TSV Klosterlechfeld II – FC Kleinaitingen II 0:3; FSV Großaitingen II – SSV Obermeitingen 3:2; VFB Mickhausen – FSV Inningen II 4:2; TSV Straßberg – FC Haunstetten II 3:0

Der nächste Sieg für die Erste!

Ergebnisse (18. Spieltag):

TSV Haunstetten II – SpVgg Lagerlechfeld 0:2 – Spielbericht

SSV Obermeitingen – SpVgg Lagerlechfeld II 0:0 – Spielbericht

Die “Erste” setzt ihre Siegesserie fort und die “Zweite” muss sich zum zweiten Mal hintereinander die Punkte teilen.

Bei der Bezirksliga-Reserve vom TSV Haunstetten war die 1. Mannschaft der klare Favorit und wurde seiner Rolle teilweise gerecht. Bei schönstem Wetter fand die Raffler-Elf nicht so konsequent ins Spiel wie gewohnt und man ließ den Gastgebern teilweise zu viel Platz. Jedoch waren die Lechfeldhasen immer Herr der Sache und übten ordentlich Druck auf die Haunstetter Defensive aus. Nach gespielten 19. Minuten erlöste Coach Daniel Raffler seine Schützlinge und schloss die Pass-Kombination mit Kapitän Steve Lachnit und Fabian Lutz erfolgreich im Kasten von Marc Riedl ab. Das 1:0 gab den Schwarz-Gelben Sicherheit und die Reserve vom TSVH versuchte vergeblich Torgefahr auszustrahlen. Die Pausenführung ging absolut in Ordnung und war zur keiner Zeit gefährdet. Nach dem Seitenwechsel kam die “Erste” besser ins Spiel und das 2:0 lag in der Luft. Der immer wieder auf- und ablaufende Simon Wilde verpasste es, für seine Farben zu erhöhen, als Fabian Lutz mit einer schönen Freistoßflanke die komplette Abwehr aushebelte und unsere “Nummer 11” scheiterte nur knapp am TSVH-Keeper. In der 60. Spielminute war es wiederrum Fabian Lutz, der sich die Kugel beim Freistoß schnappte. Den Standard auf der rechten Seite schoss der Neuzugang vom FC Penzing mit seinem starken Linken direkt aufs Tor und die Lechfeldhasen konnten den zweiten Treffer bejubeln. Im weiteren Spielverlauf kam die Röhrle-Elf langsam vor das Tor der Lechfelder, aber einen richtigen Torschuss lies die gut stehende Defensive um Chef Wesley Baze nie zu. Kurz vor Schluss gab es dann noch eine gelb-rote Karte für Haunstettens Dino Sukalic, nachdem er nach einem Foul von Fabian Lutz, dessen Entschuldigung nicht annahm und ihn mit der Schulter anrempelte. Danach war dann Schluss und die Raffler-Elf sichert sich den nächsten Sieg und bleibt weiterhin oben dran.

Die 2. Mannschaft musste beim SSV Obermeitingen ein 0:0 hinnehmen und wartet weiterhin auf den ersten Sieg im Jahr 2018!

weitere Ergebnisse der Kreisklasse Augsburg Süd (18. Spieltag):

FC Haunstetten – SpVgg Langerringen 4:3; FSV Inningen – SpVgg Langenneufnach 3:0; ASV Hiltenfingen – DJK Göggingen 2:0; FC Kleinaitingen – FSV Großaitingen 2:0; TSV Königsbrunn – Türk SV Bobingen 3:1; TSV Ustersbach – SV Untermeitingen 2:3

Weitere Ergebnisse der B-Klasse Augsburg Süd (18. Spieltag):

FC Haunstetten II – TSV Walkertshofen II 5:2; FSV Inningen II – TSV Straßberg 3:1; ASV Hiltenfingen II – VFB Mickhausen 1:2; FC Kleinaitingen II – FSV Großaitingen II 3:1; TSV Ustersbach II – SV Untermeitingen II 2:0 (Nichtantritt Gast)

Weiterlesen …

Die “Erste” überollt die Yilmaz-Elf!

Ergebnisse (17. Spieltag):

SpVgg Lagerlechfeld – DJK Göggingen 6:0 – Spielbericht

SpVgg Lagerlechfeld II – VFB Mickhausen 2:2 – Spielbericht

4 Punkte gab es am Wochenende beim ersten Heimspiel im Jahr 2018!

Die 1. Mannschaft überollt DJK Göggingen mit 6:0 und der ehemalige Trainer Salih Yilmaz kann froh sein, dass seine Schützlinge nicht noch mehr Gegentore hinnehmen mussten. Gleich von Beginn an ging es nur in eine Richtung, nämlich auf das Tor der Gäste aus Göggingen. Es dauerte bis zur 17. Spielminute ehe die Schwarz-Gelben endlich jubeln durften. Auf der Außenbahn lief Wirbelwind Simon Wilde seinen Gegenspielern davon und bediente Neuzugang Fabian Lutz, der sein ersten Tor für die Lechfeldhasen feiern konnte. Keine drei Minuten später netzte dann Coach Daniel Raffler nach Vorarbeit von Vincent Iglesias zum ersten Mal ein. Die Defensive um Abwehrchef Wesley Baze hatte an diesem Tag einen relativ ruhigen Job und so ging man hochverdient mit einer 2:0 Führung in die Pause. Nach dem Seitenwechsel gelang Coach Raffler innerhalb von 11 Minuten ein lupenreiner Hattrick. Die Tore wurden von Simon Wilde (2x) und Fabian Lutz vorbereitet. Die Gäste vom DJK fanden keinen Zugriff und so spazierten die Schwarz-Gelben zum langersehnten Sieg. In der 90. Spielminute erhöhte Nikolai Kosak nach Vorarbeit von Walter Bitz noch auf 6:0. Die Yilmaz-Elf kam vollkommen unter die Räder und die Raffler-Elf hätte höher gewinnen können, wenn man die Chancen gemacht hätte. Am Ende steht ein nie gefährdeter Sieg zu Buche und die Lechfeldhasen sind zurück auf der Erfolgsspur.

Mit dem Schlusspfiff kassierte die 2. Mannschaft den unnötigen Ausgleich und muss sich mit einem Remis zufrieden geben. Nach den Toren von Maximilian Klein und Florian Zuban führte die “Zweite” bis zur 81.  Spielminute mit 2:0 und ärgerte den favorisierten Gast aus Mickhausen. Doch dann verkürzten die Gäste auf 2:1 und konnten in aller letzten Minute einen Punkt vom Lechfeld entführen. Die zum Vergleich zur Vorwoche stark verbesserte Leistung der Hausner-Elf lässt hoffen, dass der lang ersehnte nächste Sieg schon am kommenden Sonntag eingefahren wird.

Am Montag konnte die Raffler-Elf den freien Tag nutzen und in einem Testspiel gegen die Bezirksliga Mannschaft des Kissinger SC antreten. Auf der heimischen Hans-Winkler-Sportanlage gelang ein 2:2, welches mit einer sehr guten Leistung der Schwarz-Gelben erzielt wurde. Die Tore für die Lechfeldhasen resultierten aus einem Eigentor und Simon Wilde konnte seine starke Leistung mit einem Schuss ins lange Eck krönen.

Weiterlesen …

Nachholspiel beim FC Kleinaitingen II

Nachdem im November witterungsbedingt das Vorspiel FC Kleinaitingen II – SpVgg Lagerlechfeld II abgesagt wurde, steigt heute Abend das Nachholspiel bei den Nachbarn aus Kleinaitingen. Anpfiff ist um 19:00 Uhr und wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung unserer Fans. Das “kleine” Derby verspricht Brisanz, Kampf und Leidenschaft! Die 2. Mannschaft pocht auf Wiedergutmachung und möchte nach der Niederlage vom vergangenen Sonntag mit einem Sieg an die Spitzengruppe anknüpfen. Die Hausner-Elf wird alles geben und die Punkte mit nach Hause nehmen. Bis heute Abend!

 

Lechfeldhasen verpatzen Rückrundenauftakt!

Ergebnisse (14. Spieltag):

TSV Königsbrunn – SpVgg Lagerlechfeld 2:1 – Spielbericht

TSV Königsbrunn II – SpVgg Lagerlechfeld II 1:0 – Spielbericht

Endlich rollt der Ball wieder, aber den Rückrundenstart verpatzten beide Mannschaften bei Ihrem Gastspiel in Königsbrunn!

Gegen die Missenhardt-Elf musste die 1. Mannschaft eine 1:2 Niederlage hinnehmen und hadert mit seiner Chancenauswertung. Der TSV Königsbrunn entschied sich bei gutem Wetter auf dem Kunstrasen zu spielen und stand sehr defensiv. Die Raffler-Elf nahm das Zepter in die Hand und versuchte gegen die tief stehenden Brunnstädter zu Chancen zu kommen. Man tat sich langezeit schwer und so dauerte es einige Zeit, ehe Helmut Baumgart mit einem langen Diagonalball die TSV-Abwehr aushebelte und Luca van Laak auf die Reise schickte. Dieser konnte den Ball jedoch nicht im Tor unterbringen und der Abpraller landete bei Simon Wilde, der mit seinem Schuss nur einen der vielen zurück geeilten Königsbrunner Spieler traf. Im Gegenzug versuchte der TSVK immer wieder durch Konter sein Glück. In der 32. Spielminute landete die Kopfballabwehr von Ralf Pawollek direkt vor die Füße von Oliver Matyseek, der die Gastgeber mit 1:0 in Führung brachte. Sein Schuss wurde unglücklicherweise von unserer Nummer 4 abgefälscht und landete im Kreuzeck. Bis zur Pause konnten die Lechfeldhasen keine nennenswerten Torchancen erspielen und man tat sich weiterhin schwer Torgefahr auszustraheln. Nach dem Seitenwechsel das gewohnte Bild: Die SpVgg Lagerlechfeld drängte nach vorne und der TSV Königsbrunn verteidigte mit Mann und Maus. In der 57. Spielminute nutzte dann die Missenhardt-Elf wieder die Gunst der Stunde und steckte auf ihren Top-Stürmer Maximilian Schickentanz durch, der dann im 1-gegen-1-Duell die Nerven behielt und zum 2:0 erhöhte. In der hitzigen Schlussphase warf die Raffler-Elf alles nach vorne und konnte in der 75. Spielminute den längst überfälligen Anschlusstreffer erzielen. Nach einer schönen Ecke von Vincent Iglesias köpfte Simon Wilde den Ball in die Maschen. Bis zum Schlusspfiff hin spielte fast nur die SpVgg und die Brunnstädter versuchten den Vorsprung über die Zeit zu bringen. Luca van Laak hatte den Ausgleich schon auf dem Fuß, doch der Ball verfehlte das Gehäuse von Rico Matiza. So war nach 90 Minuten Schluss und der Rückrundenstart misslungen. Die Highlights gibt es dann bei Schwabensoccer zu sehen, die zu Gast waren und das Spiel filmten. Da unsere weiblichen Zuschauer deswegen  ausnahmsweise 1€ Eintrittsgeld zahlen mussten, werden wir nächsten Samstag beim Heimspiel gegen DJK Göggingen ein Glas Prosecco spendieren. Wir sind nämlich stolz, dass wir von unseren zahlreichen weiblichen Fans an jedem Spieltag lautstark unterstützt und angefeuert werden. Als Dankeschön verlangen wir generell für Frauen keinen Eintritt!

Für die 2. Mannschaft gab es ebenfalls eine Niederlage. Die Hausner-Elf musste sich 0:1 geschlagen geben und möchte am kommenden Mittwoch beim FC Kleinaitingen II wieder siegen. Anpfiff ist dort um 19:00 Uhr.

Weiterlesen …

Wintervorbereitung in den Startlöchern

Nach den Faschingsfeierlichkeiten gönnt Trainer Daniel Raffler seinen Schützlingen noch einen Tag Erholung, ehe die SpVgg Lagerlechfeld-Graben e.V. am 15. Februar in die Wintervorbereitung startet. Der Sommerneuzugang hat ein abwechslungsreiches Vorbereitungsprogramm entworfen um seine gegen Ende der Hinrunde schwächelnde Mannschaft bis zum ersten Punktspiel am 25. März beim TSV Königsbrunn wieder in die Form der ersten elf Spieltage zu bringen, als 30 Punkte und die zwischenzeitliche Tabellenführung errungen werden konnten.

Neben vielen Einheiten auf dem Platz und einigen Läufen findet man auch die Begriffe Indoor Cycling, Kickertreff, Bubble Soccer oder Aqua Jogging im Vorbereitungsplan der Lechfelder Herrenmannschaften. Zusätzlich zur nötigen Regeneration sorgen diese Aktivitäten sowohl zur Stärkung des Teamgeists als auch für Abwechslung in der bei vielen Spielern eher unbeliebten Vorbereitungszeit. Insgesamt stehen sieben Vorbereitungsspiele auf dem Programm, darunter ein paar Partien auf Kunstrasen. In den kommenden zwei Monaten trifft die “Erste” auf die TSG Stadtbergen (Kreisklasse), den SV Hammerschmiede (Kreisliga), den TSV Kirchheim (Kreisklasse), den FC Scheuring (Kreisklasse), den FC Weil (Kreisklasse) sowie den FC Kaufering (A-Klasse) und den SV Hurlach (A-Klasse). Weitere fünf Vorbereitungsspiele absolviert die von Roland Hausner trainierte 2. Mannschaft in diesem Zeitraum.

Mit an Bord sind dann auch die beiden Winterneuzugänge Stephan König (vom TSV Haunstetten II) und Fabian Lutz (vom FC Penzing). Die Bezirksliga-erfahrenen Kicker bestechen durch individuelle Klasse und verstärken die treffsichere Offensive der Spielvereinigung in der Breite. Wir können gespannt sein, ob so noch ein Wörtchen im Kampf um den Relegationsplatz mitgeredet werden kann.

Aquajogging im Lechtalbad

Im Winter sei tote Hose bei den Lechfeldhasen? Weit gefehlt! Nach unserer besinnlichen Weihnachtsfeier am ersten Adventswochenende und dem traditionellen Verkauf von Himbeerpunsch und Hot Caipi beim Gräbinger Advent vor drei Tagen waren die wenigen Seepferdchen-Inhaber unter den Lechfelder Kickern am gestrigen Abend im Lechtalbad Kaufering um beim Aquajogging ein paar Kalorien zu verbrennen. Unter den „strengen“ Augen von Frohnatur Norbert (3.v.l.) strampelten sich die Jungs um Coach Daniel Raffler im lauwarmen Wasser des Hallenbades die Beine ab. Aquajogging dient der Verbesserung des Herz- und Kreislaufsystems sowie der Steigerung von Muskelkraft, Beweglichkeit und Ausdauer. Mit Hilfe von Auftriebsgürteln, Aquadiscs und Schwimmnudeln schwebte man durch‘s kühle Nass. Zum Abschluss schwitzten unsere Fußballer in der Bambus-Biossauna sowie im Dampfbad und durften noch zwei Aufgüsse in der Außensauna genießen.

Weiterlesen …

Zum Abschluss der Hinrunde gab es 1 Niederlage und 1 Sieg!

Ergebnisse (13. Spieltag):

SpVgg Langerringen – SpVgg Lagerlechfeld 4:2 – Spielbericht

TSV Walkertshofen II – SpVgg Lagerlechfeld II 2:4 – Spielbericht

1 Niederlage und 1 Sieg gab es am letzten Spieltag der Hinrunde für die Lechfeldhasen.

Bei der zweiten Niederlage in Folge geht für die 1. Mannschaft die Spitzenspielserie zu Ende. Krankheitsbedingt musste man auf Kapitän Steve Lachnit und Stürmer Niko Kosak verzichten. Coach Daniel Raffler musste erneut routieren und auf einigen Positionen umstellen. Die Schwarz-Gelben starteten nervös in das Spitzenspiel und mussten bereits in der 10. Spielminute den frühen 0:1 Rückstand hinnehmen. Beim zu passiven Abwehrverhalten nutzte Mario Müller diesen Fehler eiskalt aus. Danach wachte die “Erste” auf und erspielte sich gute Chancen. Florian Zuban knallte den Ball an die Querlatte und Coach Raffler verfehlte das Tor nur knapp. In der 39. Spielminute nutzten dann jedoch die Gastgeber die Unsicherheit in der Lechfelder Hintermannschaft und Patrick Schorer erhöhte auf 2:0. Nur 4 Minuten später kamen dann endlich die Lechfeldhasen zu ihrem Tor in Form von Daniel Raffler. Unser Spielertrainer tankte sich in den Strafraum und schob die Kugel über die Linie. Kurz vor der Halbzeit lag der Ausgleich in der Luft, als wiederrum Coach Daniel Raffler vor dem Tor am starken Bernd Renner scheiterte. Nach dem Seitenwechsel drängten die Schwarz-Gelben auf das 2:2 und hatten mehrere Chancen, die nicht konsequent genutzt wurden. Die SpVgg Langerringen nutzte nun die offenen Räume für Konter. In der 61. Spielminute landete dann eine Flanke von Dominik Grund im Tor der Lechfeldhasen zum 3:1. 20 Minuten später gab es dann einen Elfmeter, nachdem der eingewechselte Keeper Johannes Lehmann den Stürmer foulte. Diesen parierte er jedoch souverän gegen Mario Müller. Dessen Bruder Lukas Müller nutzte die fällige Ecke und erhöhte auf 4:1 per Kopf. Die Angriffsbemühungen der Raffler-Elf ließen nicht nacht und so konnte man in der 90. Spielminute nach Foul an Coach Raffler per Foulelfmeter auf 4:2 verkürzen. Florian Zuban verwandelte diesen eiskalt. Kurz darauf war Schluss und die Hinrunde geht mit gemischten Gefühlen zu Ende.

Ein weiteres erfolgreiches Wochenende für die 2. Mannschaft. Gegen den TSV Walkertshofen II ging es gegen eine konterstarke Mannschaft, die nicht ohne Grund auf dem 3. Platz standen. Bei den krankheitsgeschwächten Hasen war deshalb Kampf und Wille gefordert. Man startete mit einer sehr jungen Elf ins Spiel, welche vorher wahrscheinlich noch nie so zusammen gespielt hat. Die Partie begann nach Plan und bereits in der 3. Minute konnten die Lechfelder durch Fabian Scharf mit 1:0 in Führung gehen. Doch das schockte die Hausherren recht wenig und der TSV egalisierte in der 6. Spielminute zum 1:1. Doch die SpVgg stand gut und durch das “tiefe Stehen” verhinderte man, dass die Walkertshofener ihre Konterstärke auspielen konnten. Die Hausner-Elf lauerte auf Fehler und nutzte diese eiskalt aus. Maxi Klein schoss die “Zweite” in der 10. Minute wieder mit 2:1 in Führung. Fabian Scharf, der erst am Morgen ins Team berufen wurde, erwischte einen blendenden Tag und erhöhte in der 18. Minute auf 3:1. Nur 10 Minuten später belohnte er sich mit seinem dritten Tor und sorgte für den Pausenstand von 4:1. Die Chancenverwertung war exzellent, es kam einem schon fast so vor, als würde jeder Schuss im Netz zappeln. Im zweiten Durchgang verpassten die Hausner-Elf den Sack endgültig zuzumachen. Jedoch stand die Abwehr sicher, weshalb Schlussmann Johannes Lehmann einen entspannten Arbeitstag hatte. In der 84. Minute konnten die Hausherren nach einem Eckball noch einmal auf 4:2 verkürzen. Dies hat dem Spiel jedoch keine Wende gebracht. Die Lechfeld-Hasen konnten so einen weiteren verdienten Sieg einfahren und bleiben deshalb weiterhin in der Erfolgsspur.

Weiterlesen …

Staudenteams liegen den Lechfeldhasen nicht!

Ergebnisse (12. Spieltag):

SpVgg Lagerlechfeld – TSV Ustersbach 0:1 – Spielbericht

SpVgg Lagerlechfeld II – TSV Ustersbach II 2:0 – Spielbericht

Zweites Spiel gegen ein Stauden-Team, zweite Niederlage für die Lechfeldhasen!

Für die 1. Mannschaft bleibt der Fluch bestehen und man musste die zweite Niederlage der Saison hinnehmen! Gegen die tief stehenden Ustersbacher taten sich die Schwarz-Gelben schwer und konnten ihre Offensivstärke nicht ausspielen. Die Gäste aus den Stauden wurden meist durch Standards gefährlich, die vom Ex-Profi Cosmin Uilacan scharf in den Lechfelder Sechzehner geschlagen wurden. Der Spielaufbau über Abwehrzentrale Ralf Pawollek konnte ungestört gestartet werden, da sich der TSVU stets bis zur Mittelinie fallen lies. Hier war Geduld gefragt und die Raffler-Elf erarbeitete sich die ein oder andere Chance. Einzig und allein der letzte entscheidende Pass wurde entweder zu ungenau gespielt bzw. die Torchance leichtfertig vergeben. Mit einem 0:0 ging es in die Halbzeit. Nach dem Seitenwechsel bot den Zuschauern das identisch gleiche Spiel wie in Hälfte eins. Die “Erste” hatte mehr Ballbesitz und Ustersbach hielt dagegen. Als der eingewechselte Florian Zuban das Abwehrbollwerk scheinbar knacken konnte, pfiff der Unparteiische zur Verwunderung aller ab und lies den Vorteil nicht laufen. Der schnelle Stürmer wäre im 1-gegen-1-Duell durch gewesen und so gab es nur einen Freistoß aus dem Halbfeld. Kurz darauf bekam dann das Stauden-Team einen Standard und diesen setzte Cosmin Uilacan an die Querlatte. Die Spannung stieg allmählich und Hektik kam auf. Die Raffler-Elf drückte auf den sehnlich erwarteten Führungstreffer und Ustersbach nutzte die Räume für Konter. In der 81. Spielminute kam dann das einzige Tor an diesem Tag. Die Gäste überspielten die Lager-Abwehr und Stefan Kraus köpfte das 0:1 nach Flanke von Martin Kraus. Was nahezu jeder sehen konnte, nur anscheinend nicht der Schiedsrichter: der Torschütze stand bei der Ballabgabe klar im Abseits! So musste man in den letzten Minuten alles nach vorne werfen, doch das Abwehrbollwerk konnte man an diesem Tag einfach nicht knacken. Zwei Niederlagen musste man nun in dieser Saison hinnehmen, steht aber trotzdem auf dem 2. Tabellenplatz und hat nun gegen SpVgg Langerringen das letzte von 4 Spitzenspielen vor sich! Mund abwischen und weiter machen!

Unser Timo Kirchmeyer hat sich bereit erklärt den Bericht der 2. Mannschaft zu verfassen und hier sein erster Bericht:

Nach dem Derbysieg der letzten Woche hieß es für die 2. Mannschaft gegen den TSV Ustersbach II an diesen Erfolg anzuknüpfen. Ein Sieg war Pflicht, um den Kontakt zur Spitzengruppe nicht zu verlieren.
Die Hausner-Elf startete sicher ins Spiel und drückte bereits nach wenigen Minuten auf den Führungstreffer. Nachdem Fabian Scharf sich über die rechte Außenbahn durchkämpfen konnte, brachte Maxi Klein die Spielvereinigung in der 6. Spielminute verdient mit 1:0 in Führung. Danach verpassten die Lechfeldhasen den Vorsprung auszubauen und die Gäste spielten offensiver. Effektive Angriffe gab es aber wenige. Lediglich eine gefährliche Situation entstand, als ein Ustersbacher allein auf das Tor der Schwarz-Gelben zulaufen konnte. Den Torabschluss konnte der souverän auftretende Torhüter Johannes Lehmann jedoch sicher parieren.
Nachdem Fabian Scharf in der 30. Minute verwarnt wurde, zog er in der 40. ein unabsichtliches taktisches Foul und wurde mit Gelb-Rot des Platzes verwiesen. Nun war eine taktische Höchstleistung gefordert.
In der zweiten Spielhälfte bekamen die Lechfeldhasen einen vielversprechenden Freistoß aus knapp 20 Metern zugesprochen. Schütze Tobias Fischer scheiterte zweimal an der Mauer, ehe Valentin Zahn das Runde ins Kreuzeck knallte: 2:0.
Im weiteren Verlauf strahlten die Ustersbacher trotz Überzahl keine große Torgefahr aus. Die Hausner-Elf zeigte eine klasse Defensiv-Leistung und lies keine gefährlichen Torchancen zu.
Somit sichert sich die “Zweite” drei Punkte und möchte weiter an der Erfolgsserie anknüpfen.

Weiterlesen …

Steckbrief #12

Im heutigen Steckbrief dürfen wir mit Adrian Senger einen der trainingsfleißigsten Spieler der Spielvereinigung vorstellen. Adi kam im Sommer 2016 nach einer kurzen Auszeit vom Fußball zu den Lechfeldhasen. Zuvor spielte der Offensiv-Allrounder mehrere Jahre beim TSV Bobingen sowie dem TSV Göggingen. Als Adis persönliches sportliches Highlight im Trikot der Schwarz-Gelben muss definitiv sein Siegtreffer in der 89. Spielminute des Abstiegskrachers gegen die “Siedler” genannt werden. Ein Traumtor, das der Lechfelder “Reserve” nochmals Hoffnung im Abstiegskampf der Saison 2016/2017 verschaffte. Leider gab es am Ende kein Happy End, aber das ist bekannt. Adi, erhol’ dich schnell von deinem Hexenschuss, damit du schon bald den nächsten Sieg mit deiner 2. Mannschaft auf dem Fußballplatz feiern kannst!

Steckbrief_Seng-Adri