Zum Abschluss der Hinrunde gab es 1 Niederlage und 1 Sieg!

Ergebnisse (13. Spieltag):

SpVgg Langerringen – SpVgg Lagerlechfeld 4:2 – Spielbericht

TSV Walkertshofen II – SpVgg Lagerlechfeld II 2:4 – Spielbericht

1 Niederlage und 1 Sieg gab es am letzten Spieltag der Hinrunde für die Lechfeldhasen.

Bei der zweiten Niederlage in Folge geht für die 1. Mannschaft die Spitzenspielserie zu Ende. Krankheitsbedingt musste man auf Kapitän Steve Lachnit und Stürmer Niko Kosak verzichten. Coach Daniel Raffler musste erneut routieren und auf einigen Positionen umstellen. Die Schwarz-Gelben starteten nervös in das Spitzenspiel und mussten bereits in der 10. Spielminute den frühen 0:1 Rückstand hinnehmen. Beim zu passiven Abwehrverhalten nutzte Mario Müller diesen Fehler eiskalt aus. Danach wachte die „Erste“ auf und erspielte sich gute Chancen. Florian Zuban knallte den Ball an die Querlatte und Coach Raffler verfehlte das Tor nur knapp. In der 39. Spielminute nutzten dann jedoch die Gastgeber die Unsicherheit in der Lechfelder Hintermannschaft und Patrick Schorer erhöhte auf 2:0. Nur 4 Minuten später kamen dann endlich die Lechfeldhasen zu ihrem Tor in Form von Daniel Raffler. Unser Spielertrainer tankte sich in den Strafraum und schob die Kugel über die Linie. Kurz vor der Halbzeit lag der Ausgleich in der Luft, als wiederrum Coach Daniel Raffler vor dem Tor am starken Bernd Renner scheiterte. Nach dem Seitenwechsel drängten die Schwarz-Gelben auf das 2:2 und hatten mehrere Chancen, die nicht konsequent genutzt wurden. Die SpVgg Langerringen nutzte nun die offenen Räume für Konter. In der 61. Spielminute landete dann eine Flanke von Dominik Grund im Tor der Lechfeldhasen zum 3:1. 20 Minuten später gab es dann einen Elfmeter, nachdem der eingewechselte Keeper Johannes Lehmann den Stürmer foulte. Diesen parierte er jedoch souverän gegen Mario Müller. Dessen Bruder Lukas Müller nutzte die fällige Ecke und erhöhte auf 4:1 per Kopf. Die Angriffsbemühungen der Raffler-Elf ließen nicht nacht und so konnte man in der 90. Spielminute nach Foul an Coach Raffler per Foulelfmeter auf 4:2 verkürzen. Florian Zuban verwandelte diesen eiskalt. Kurz darauf war Schluss und die Hinrunde geht mit gemischten Gefühlen zu Ende.

Ein weiteres erfolgreiches Wochenende für die 2. Mannschaft. Gegen den TSV Walkertshofen II ging es gegen eine konterstarke Mannschaft, die nicht ohne Grund auf dem 3. Platz standen. Bei den krankheitsgeschwächten Hasen war deshalb Kampf und Wille gefordert. Man startete mit einer sehr jungen Elf ins Spiel, welche vorher wahrscheinlich noch nie so zusammen gespielt hat. Die Partie begann nach Plan und bereits in der 3. Minute konnten die Lechfelder durch Fabian Scharf mit 1:0 in Führung gehen. Doch das schockte die Hausherren recht wenig und der TSV egalisierte in der 6. Spielminute zum 1:1. Doch die SpVgg stand gut und durch das „tiefe Stehen“ verhinderte man, dass die Walkertshofener ihre Konterstärke auspielen konnten. Die Hausner-Elf lauerte auf Fehler und nutzte diese eiskalt aus. Maxi Klein schoss die „Zweite“ in der 10. Minute wieder mit 2:1 in Führung. Fabian Scharf, der erst am Morgen ins Team berufen wurde, erwischte einen blendenden Tag und erhöhte in der 18. Minute auf 3:1. Nur 10 Minuten später belohnte er sich mit seinem dritten Tor und sorgte für den Pausenstand von 4:1. Die Chancenverwertung war exzellent, es kam einem schon fast so vor, als würde jeder Schuss im Netz zappeln. Im zweiten Durchgang verpassten die Hausner-Elf den Sack endgültig zuzumachen. Jedoch stand die Abwehr sicher, weshalb Schlussmann Johannes Lehmann einen entspannten Arbeitstag hatte. In der 84. Minute konnten die Hausherren nach einem Eckball noch einmal auf 4:2 verkürzen. Dies hat dem Spiel jedoch keine Wende gebracht. Die Lechfeld-Hasen konnten so einen weiteren verdienten Sieg einfahren und bleiben deshalb weiterhin in der Erfolgsspur.

Weiterlesen …

Staudenteams liegen den Lechfeldhasen nicht!

Ergebnisse (12. Spieltag):

SpVgg Lagerlechfeld – TSV Ustersbach 0:1 – Spielbericht

SpVgg Lagerlechfeld II – TSV Ustersbach II 2:0 – Spielbericht

Zweites Spiel gegen ein Stauden-Team, zweite Niederlage für die Lechfeldhasen!

Für die 1. Mannschaft bleibt der Fluch bestehen und man musste die zweite Niederlage der Saison hinnehmen! Gegen die tief stehenden Ustersbacher taten sich die Schwarz-Gelben schwer und konnten ihre Offensivstärke nicht ausspielen. Die Gäste aus den Stauden wurden meist durch Standards gefährlich, die vom Ex-Profi Cosmin Uilacan scharf in den Lechfelder Sechzehner geschlagen wurden. Der Spielaufbau über Abwehrzentrale Ralf Pawollek konnte ungestört gestartet werden, da sich der TSVU stets bis zur Mittelinie fallen lies. Hier war Geduld gefragt und die Raffler-Elf erarbeitete sich die ein oder andere Chance. Einzig und allein der letzte entscheidende Pass wurde entweder zu ungenau gespielt bzw. die Torchance leichtfertig vergeben. Mit einem 0:0 ging es in die Halbzeit. Nach dem Seitenwechsel bot den Zuschauern das identisch gleiche Spiel wie in Hälfte eins. Die „Erste“ hatte mehr Ballbesitz und Ustersbach hielt dagegen. Als der eingewechselte Florian Zuban das Abwehrbollwerk scheinbar knacken konnte, pfiff der Unparteiische zur Verwunderung aller ab und lies den Vorteil nicht laufen. Der schnelle Stürmer wäre im 1-gegen-1-Duell durch gewesen und so gab es nur einen Freistoß aus dem Halbfeld. Kurz darauf bekam dann das Stauden-Team einen Standard und diesen setzte Cosmin Uilacan an die Querlatte. Die Spannung stieg allmählich und Hektik kam auf. Die Raffler-Elf drückte auf den sehnlich erwarteten Führungstreffer und Ustersbach nutzte die Räume für Konter. In der 81. Spielminute kam dann das einzige Tor an diesem Tag. Die Gäste überspielten die Lager-Abwehr und Stefan Kraus köpfte das 0:1 nach Flanke von Martin Kraus. Was nahezu jeder sehen konnte, nur anscheinend nicht der Schiedsrichter: der Torschütze stand bei der Ballabgabe klar im Abseits! So musste man in den letzten Minuten alles nach vorne werfen, doch das Abwehrbollwerk konnte man an diesem Tag einfach nicht knacken. Zwei Niederlagen musste man nun in dieser Saison hinnehmen, steht aber trotzdem auf dem 2. Tabellenplatz und hat nun gegen SpVgg Langerringen das letzte von 4 Spitzenspielen vor sich! Mund abwischen und weiter machen!

Unser Timo Kirchmeyer hat sich bereit erklärt den Bericht der 2. Mannschaft zu verfassen und hier sein erster Bericht:

Nach dem Derbysieg der letzten Woche hieß es für die 2. Mannschaft gegen den TSV Ustersbach II an diesen Erfolg anzuknüpfen. Ein Sieg war Pflicht, um den Kontakt zur Spitzengruppe nicht zu verlieren.
Die Hausner-Elf startete sicher ins Spiel und drückte bereits nach wenigen Minuten auf den Führungstreffer. Nachdem Fabian Scharf sich über die rechte Außenbahn durchkämpfen konnte, brachte Maxi Klein die Spielvereinigung in der 6. Spielminute verdient mit 1:0 in Führung. Danach verpassten die Lechfeldhasen den Vorsprung auszubauen und die Gäste spielten offensiver. Effektive Angriffe gab es aber wenige. Lediglich eine gefährliche Situation entstand, als ein Ustersbacher allein auf das Tor der Schwarz-Gelben zulaufen konnte. Den Torabschluss konnte der souverän auftretende Torhüter Johannes Lehmann jedoch sicher parieren.
Nachdem Fabian Scharf in der 30. Minute verwarnt wurde, zog er in der 40. ein unabsichtliches taktisches Foul und wurde mit Gelb-Rot des Platzes verwiesen. Nun war eine taktische Höchstleistung gefordert.
In der zweiten Spielhälfte bekamen die Lechfeldhasen einen vielversprechenden Freistoß aus knapp 20 Metern zugesprochen. Schütze Tobias Fischer scheiterte zweimal an der Mauer, ehe Valentin Zahn das Runde ins Kreuzeck knallte: 2:0.
Im weiteren Verlauf strahlten die Ustersbacher trotz Überzahl keine große Torgefahr aus. Die Hausner-Elf zeigte eine klasse Defensiv-Leistung und lies keine gefährlichen Torchancen zu.
Somit sichert sich die „Zweite“ drei Punkte und möchte weiter an der Erfolgsserie anknüpfen.

Weiterlesen …

Steckbrief #12

Im heutigen Steckbrief dürfen wir mit Adrian Senger einen der trainingsfleißigsten Spieler der Spielvereinigung vorstellen. Adi kam im Sommer 2016 nach einer kurzen Auszeit vom Fußball zu den Lechfeldhasen. Zuvor spielte der Offensiv-Allrounder mehrere Jahre beim TSV Bobingen sowie dem TSV Göggingen. Als Adis persönliches sportliches Highlight im Trikot der Schwarz-Gelben muss definitiv sein Siegtreffer in der 89. Spielminute des Abstiegskrachers gegen die „Siedler“ genannt werden. Ein Traumtor, das der Lechfelder „Reserve“ nochmals Hoffnung im Abstiegskampf der Saison 2016/2017 verschaffte. Leider gab es am Ende kein Happy End, aber das ist bekannt. Adi, erhol‘ dich schnell von deinem Hexenschuss, damit du schon bald den nächsten Sieg mit deiner 2. Mannschaft auf dem Fußballplatz feiern kannst!

Steckbrief_Seng-Adri

Die Nummer 1 auf dem Lechfeld bleiben die Lechfeldhasen!

Ergebnisse (11. Spieltag):

SpVgg Lagerlechfeld – SV Untermeitingen 3:1 – Spielbericht

SpVgg Lagerlechfeld II – SV Untermeitingen 3:1 – Spielbericht

Derbysiege, die Tabellenführung und ein Tag voller Highlights wurde den zahlreichen Zuschauern geboten!

Jeder der in den letzten Wochen ein Spiel der 1. Mannschaft gesehen hat, bekam einiges geboten! Nach dem Triumph im Spitzenspiel stand das Derby an und man sah wieder ein Spiel voller Highlights. Vor Spielbeginn heizten Coach Daniel Raffler, Vize-Kapitän Helle Baumgart und Kampfmaschine Fuja Zuban die Jungs auf die bevorstehenden 90 Minuten ein. Die Ansprache im traditionellen Kreis vor Spielbeginn, filmte unser Gast Niclas vom 11Freunde-Magazin und die Gänsehautstimmung kann hier nochmals mitgenommen werden. Mit diesen Worten, mit denen alles gesagt war, starteten die Schwarz-Gelben genau nach Plan und gingen bereits in der 3. Spielminute in Führung. Coach Daniel Raffler nutzte eine Unsicherheit in der Abwehr des SV Untermeitingen aus und knallte den Ball zur 1:0 Führung in die Maschen. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit spielten die Lechfeldhasen souverän nach vorne, konnten jedoch nicht zwingend vor das Tor von SVU-Keeper Christian Müller. Die Gäste aus Untermeitingen waren meist durch Standards gefährlich oder kamen über die schnellen Sturmspitzen Max Eder und Felix Thoma zu Chancen, die jedoch nicht gefährlich genug waren. Nach der Halbzeit kam die Sandner-Elf besser aus der Kabine, in der die Raffler-Elf anscheinend noch gedanklich war. So schoss Markus Mack in der 48. Spielminute den Ausgleich für die Grün-Weißen nach toller Kombination mit Done Sandner. Den Weckruf von Simon Wilde „Jetzt wacht’s mal auf…“ folgten seine Mitspieler und die „Erste“ nahm wieder das Heft in die Hand. 53. Spielminute: Simon Wilde tankte sich auf der linken Seite in gewohnter Manier bis zur Grundlinie durch, lag ab auf Daniel Raffler, der wiederum bediente Niko Kosak, der zur 2:1 Führung einschob. Keine 5 Minuten später das gleiche Bild. Nur erhöhte hier Coach Raffler selbst auf 3:1 nach Vorlage von Simon Wilde. Der SVU schmiss nun alles nach vorne, konnte jedoch die Abwehr um Kapitän Steve Lachnit nie ernsthaft in Bredouille bringen. Lediglich ein Kopfball von Coach Done Sandner landete an der Querlatte der Lechfeldhasen. Kurz vor Schluss kam es dann zu einem Highlight, das vermutlich noch nie jemand selbst erlebt hat! Ja man hört und staunt! In der Kreisklasse Augsburg Süd gab es den ersten Flitzer! Umjubelt von den Zuschauern der rappelvollen Hans-Winkler-Sportanlage wurde der junge Mann dann vom präsenten Ordner-Team abgeführt. Danach war dann Schluss und die Schwarz-Gelben stehen wieder auf Platz 1! Ein Derby wie es im Buche steht und ein toller Tag für die Schwarz-Gelben! Wir bedanken uns nochmals bei Anna Böck und Christa Rieder, die den DKMS-Stand beaufsichtigt haben. Bei allen Freiwilligen, die sich bei den beiden registrieren haben lassen. Bei Niclas von den 11Freunden und Christian Kruppe von der Schwabmünchner-Allgemeinen / Radio Schwabmünchen.

Auch bei der 2. Mannschaft lief es am Sonntag. Nach Rückstand sorgte Tobias Fischer schnell wieder für den Ausgleich. Alex Etzig verwandelte dann noch in der 20. Spielminute den fälligen Elfmeter zum 2:1 gegen seinen ehemaligen Verein. Fabi Scharf erhöhte dann noch auf 3:1 und die Hausner-Elf feierte ebenfalls den Derbysieg.

Weiterlesen …

It’s Derby-Time auf dem Lechfeld!

Spitzenspiel

Ja ist denn heut scho Weihnachten?! Das fragen sich die Anhänger der Lechfeldhasen! Nach dem Spitzenspiel beim FC Haunstetten folgt gleich der nächste Showdown! Am 26.04.2009 fand das letzte Lechfeld-Derby zwischen der SpVgg Lagerlechfeld und dem SV Untermeitingen statt! Nun kommt es nach 8 Jahren endlich wieder zum Derby aller Derbys! Die Raffler-Elf empfängt die Sandner-Elf zum Spitzenspiel! Erster gegen Vierter! Hier geht es nicht nur um 3 Punkte, sondern um Ruhm und Ehre! Für die beiden Trainer ist es ebenfalls ein brisantes Duell, da beide eine Schwabmünchner Vergangenheit haben und sich von früher in- und auswendig kennen! Für jeden Fußballbegeisterten wird am Sonntag alles geboten, was das Fußballherz begehrt! Leidenschaft, Emotionen, Kampf, Spannung bis in die letzten Haarspitzen und eine Partie zwischen zwei Spitzenteams der Liga! Zuvor bestreiten beide zweiten Mannschaften das Vorspiel!

Natürlich wird es an diesem Tag ein besonderes Highlight geben! Das Magazin 11Freunde veranstaltet den „Tag der Amateure“ und aus diesem Anlass wird der 11Freunde-Reporter live vor Ort berichten.

Außerdem möchten wir auf die DKMS-Stiftung aufmerksam machen und bieten vor Ort ein Typisierung an. Die DKMS-Stiftung engagiert sich für Spender, die Menschen mit Blutkrebs helfen können. Für diese Typisierung reicht lediglich eine Speichelprobe aus und dauert nur etwa 5 Minuten! Jeder Zuschauer der sich typisieren lässt, kann einem Menschen in Not das Leben retten! Nähere Informationen wird es an unserem DKMS-Stand geben, der fachgerecht von Anna Böck beaufsichtigt wird! Also Stäbchen rein, Spender sein!

Auf eine rappelvolle Hans-Winkler-Sportanlage freuen wir uns bereits jetzt schon, denn wer dieses Derby verpasst, ist selber Schuld! It’s Derby-Time auf dem Lechfeld!

Die Lechfeldhasen erobern die Tabellenspitze!

Ergebnisse (10. Spieltag):

FC Haunstetten – SpVgg Lagerlechfeld 0:1 – Spielbericht

FC Haunstetten II – SpVgg Lagerlechfeld II 7:1 – Spielbericht

Dank eines knappen 1:0 Sieges gegen FC Haunstetten übernimmt die SpVgg die Tabellenführung und die „Zweite“ kommt beim Gastspiel unter die Räder.

Was war das für ein wahnsinniges Spiel?! Wer bei diesen 90 Minuten zugesehen hat, bekam alles was das Fußballherz begehrt! Hin und her ging es zwischen der 1. Mannschaft und dem FC Haunstetten. Von Beginn an zeigten beide Mannschaften, dass sie zurecht die Liga dominieren. In Hälfte eins gab es ein Chancenplus für die Lill-Elf, die immer wieder gefährlich vor das Lechfelder Tor kam. Die schwarz-gelbe Offensive tat sich schwer Chancen zu erarbeiten und so ging es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause. Dann kam die zweite Hälfte und es ging weiter mit sehenswerten Fußball. Die Lechfeldhasen kamen gut aus der Kabine und rannten auf das Tor von Stanislaw Laukart. Aber auch die Offensive um Haunstettens Florian Kanitz forderte die Defensive von Abwehrchef Helmut Baumgart. Das fällige Tor lag in der Luft und die Spannung stieg ins Unermessliche! 72. Spielminute, der Moment für die Raffler-Elf! Wirbelwind Simon Wilde schickte seinen Coach Daniel Raffler auf die Reise, der dann souverän zum viel umjubelten Führungstreffer einschob! Die Lill-Elf war nun gefordert und so gab es geballte Offensiv-Power der Gastgeber. Die Lechfeldhasen beschränkten sich nun auf Konter und hatten die dicke Möglichkeit auf 2:0 zu erhöhen. Jedoch verzog Niko Kosak und schob das Leder am Tor vorbei. Die Zeit wollte einfach nicht vorbeigehen und der FCH drängte auf den Ausgleich. Kurz vor Schluss rettete Bene Bäumler stark auf der Linie, als Top-Torjäger Andi Assner das Runde schon fast über die Linie schieben konnte! Dann kam endlich der erlösende Schlusspfiff vom gut leitenden Unparteiischen Thomas Merkl und die Raffler-Elf konnte die Tabellenführung ausgiebig feiern! Abschließend wünschen wir dem Haunstetter Oliver Steinhart eine gute und schnelle Genesung! Bei einem Kopfballduell verletzte er sich unglücklich und musste zur Behandlung ins Krankenhaus!

Die vielleicht schlechteste Leistung der Saison zeigte die 2. Mannschaft gegen die „Zweite“ vom FC Haunstetten. Mit 1:7 bekam man eine herbe Klatsche und muss nun schnellstens wieder in die Spur finden! Im Derby gegen Untermeitingen heißt es einiges wieder gut zu machen! Das Tor für die Schwarz-Gelben erzielte Alex Etzig in der 60. Spielminute zum zwischenzeitlichen 1:6.

Weiterlesen …

Sieg im „kleinen“ Derby gegen Klosterlechfeld!

Ergebnisse (9. Spieltag):

SpVgg Lagerlechfeld – Türk SV Bobingen 2:0 (Nichtantritt Gast)

SpVgg Lagerlechfeld II – TSV Klosterlechfeld II 5:1 – Spielbericht

Aufgrund mangelnder Spieler sagte der Türk SV kurzfristig die Begegnung ab und im „kleinen“ Derby siegt unsere „Zweite“ mit 5:1 gegen die Reserve von Klosterlechfeld.

Eigentlich war die 1. Mannschaft schon im Spielmodus und kurz vor dem Aufwärmen, aber dann kam die kurzfristige Absage von Türk SV Bobingen. Somit gewinnen die Schwarz-Gelben 2:0 und haben nun das Spitzenspiel vor der Brust! Gegen den FC Haunstetten kommt es am Dienstag um 15:00 Uhr zum Showdown (Bericht folgt).

Dafür durfte die 2. Mannschaft im Derby gegen den TSV Klosterlechfeld II spielen. Die Hausner-Elf vergab anfangs ihre Chancen kläglich, ehe Stefan Schuller auf der Grundlinie auf Legende Sascha Gräfen auflegte und der per Hacke zur 1:0 Führung traf. Nach dem 2:0 durch Daniel Pientschik, gab es dann den Anschlusstreffer der Klosterlechfelder und die Partie wurde einen kurzen Moment spannend. Der TSV selbst sorgte dann per Eigentor für das 3:1 und die Lechfeldhasen erhöhten dann noch auf 5:1 durch Timo Kirchmeyer und Alex Etzig. Am Dienstag geht es dann zum Tabellenführer FC Haunstetten II.

Weiterlesen …

Sportbote Spezial: Interview mit Daniel Raffler

daniel-raffler
Daniel Raffler im Trikot der SpVgg Lagerlechfeld

Was ist für dich der größte Unterschied von der Bayernliga zur Kreisklasse?
Da gibt es sicherlich viele, aber die Einstellung zum Fußball, wie auch die individuelle Qualität der Spieler sind sicherlich zwei wichtige Punkte.

6 Siege, 1 Niederlage! Nach langer Zeit endlich wieder erfolgreicher Fußball! Hättest du das vor der Saison erwartet?
Dass wir erfolgreich sein können ja, damit es so schnell funktioniert nicht ganz. Dennoch ist es nur eine Momentaufnahme und abgerechnet wird zum Schluss.

Wer ist für dich die positive Überraschung der bisher gespielten Spiele?
Ganz klar Wes, er hat sich als Bank in den Verteidigung erwiesen. Leider hat er sich gegen Göggingen schwer verletzt. Auch auf diesem Weg nochmal gute Besserung #comebackstronger

Wie bereitest du dich auf dein Spiel vor? Was ist dein Ritual?
Ich habe nicht wirklich ein bestimmtes Ritual, aber ich versuche mich so gut wie nur irgendwie möglich auf jedes Spiel vorzubereiten. Ganz gleich ob für mich selber, was z.B. Ernährung und Schlaf anbelangt, aber auch die Stärken, Schwächen und Spielsysteme der anderen Mannschaften zu analysieren, um entsprechend taktische dagegen vorzugehen.

Weiterlesen …

Die „Erste“ bleibt dem FC Haunstetten auf den Fersen

Ergebnisse (8. Spieltag):

FSV Inningen – SpVgg Lagerlechfeld 1:2 – Spielbericht

FSV Inningen II – SpVgg Lagerlechfeld II 2:0 – Spielbericht

Die „Erste“ setzt ihre Siegesserie fort und revanchiert sich in Inningen für die 0:6 Klatsche vom letzten Jahr! Die „Zweite“ muss nach 2 Siegen in Folge wieder eine Niederlage hinnehmen und steckt im Mittelfeld fest.

Gleich von Beginn an drückte unsere 1. Mannschaft auf das Tor der Gastgeber vom FSV Inningen. Die Raffler-Elf wollte von der ersten Sekunde an zeigen, dass sie nicht umsont auf dem 2. Tabellenplatz steht. So war es unser Coach selbst, der nach wunderschönem Pass von Walter Bitz in der 8. Spielminute seine Mannen auf die Siegesstraße führte. Keine 7 Minuten später tankte sich unser Simon Wilde in gewohnter Manier vor das Inninger Tor und schoss seine Farben mit 2:0 in Führung. Nach langer Durststrecke durfte er sich endlich wieder in die Torschützenliste eintragen. Die Lopacanin-Elf dagegen strahlte zu wenig Torgefahr aus und haderte derweil mit ihren Chancen. Im Verlauf der ersten Halbzeit rannten die Schwarz-Gelben auf das Tor von Yasar Bingül, das 3:0 wollte aber nicht fallen. Nach der Halbzeit das gewohnte Bild! Die Lechfeldhasen spielten ruhig und kontrolliert nach vorne. Nur der Torerfolgt blieb aus und so wurde es immer hitziger. Der FSV warf nun alles nach vorne und drängte auf den Anschlusstreffer! Gefährlich wurde es jedoch nie, außer in der 81. Spielminute als der Unparteiische unberechtigt auf den Punkt zeigte. Nach Rückfrage wurde ein „Halten“ von Helmut Baumgart erkannt und es gab Elfmeter für die Gastgeber. Den Strafstoß verwandelte Kapitän Stefan Bellan souverän und so ging es in die heiße Schlussphase. Gefährlich Aktionen blieben jedoch aus und so sichert sich das Team um Kapitän Steve Lachnit den nächsten „Dreier“ und behauptet den zweiten Tabellenplatz.

Kein gutes Spiel lieferte unsere 2. Mannschaft ab und musste den nächsten Rückschlag hinnehmen. Nachdem die Hausner-Elf zwei Siege in Folge geholt hatte, hieß es gegen die Inninger Reserve am Ende 0:2. Nun heißt es Kopf hoch, Mund abwischen und weiter machen!

Weiterlesen …

Gelungenes Gräbinger-Wiesn-Wochenende!

Ergebnisse (7. Spieltag):

SpVgg Lagerlechfeld – FSV Großaitingen 6:0 – Spielbericht

SpVgg Lagerlechfeld II – FSV Großaitingen II 3:0 – Spielbericht

Ein schöneres Gräbinger-Wiesn-Wochenende kann man sich gar nicht wünschen! Ein tolles Wochenende im Bierzelt und oben drein gab es 6 Punkte gegen den Nachbarn aus Großaitingen!

Nach nervösen Beginn unserer 1. Mannschaft dauerte es bis zur 34. Spielminute ehe Coach Daniel Raffler den Ball zur 1:0 Führung ins Tor hämmerte. Zuvor waren die Lechfeldhasen nicht konzentriert und die Passstafetten waren dadurch zu ungenau. Jedoch war man in den gesamten 90 Minuten die spielbestimmende Mannschaft. In der 38. Spielminute gab es dann gleich eine Doppelaktion, die man hier erwähnen muss: Zuerst sah der Großaitinger Santi La Spina die gelb-rote Karte, nachdem dieser nicht aufhörte mit dem Schiedsrichter zu diskutieren. Kurz darauf köpfte Niko Kosak in Form einer Limbo-Vorstellung die Schwarz-Gelben mit 2:0 in Führung. Nach der Halbzeitpause erhöhte wiederrum Coach Daniel Raffler auf 3:0 und die in Unterzahl spielenden Gäste resignierten allmählich. Das 4:0 schoss Florian Zuban, der sich für sein Engagement belohnen durfte. Zwei Minuten später krönte Niko Kosak sein gutes Spiel mit einem Doppelpack zum 5:0. In der 81. Spielminute musste dann die Lindner-Elf auch noch den zweiten Spieler vom Platz nehmen. Nach einem Foul sah Christian Bernardi die gelb-rote Karte und der FSV musste die Partie mit neun Mann zu Ende führen. Youngster Kay Kneißle traf dann noch zum 6:0 Endstand und die Raffler-Elf durfte den nächsten Sieg feiern. Somit hat die „Erste“ bereits am 7. Spieltag mehr Siege wie in der kompletten vergangenen Saison!

3:0 hieß es am Ende bei der 2. Mannschaft! Mit einem Doppelpack brachte unser Max Klein die Lechfeldhasen mit 2:0 in Führung. Da 1:0 machte unser Jungspund mit einem sehenswerten Seit-/Rückfallzieher und sorgte so für das Highlight des Spiels. Zu guter Letzt erhöhte die Lager-Legende Sascha Gräfen auf 3:0 und wurde von den zahlreichen Zuschauern gefeiert.

Weiterlesen …