Kosak mit Doppelpack im Derby

Ergebnisse (26. Spieltag):

SpVgg Lagerlechfeld – TSV Klosterlechfeld 2:2Spielbericht

SpVgg Lagerlechfeld II – SSV Bobingen 0:3Spielbericht

Mit einem leistungsgerechten Unentschieden beendete die 1. Mannschaft am gestrigen Sonntag die Saison 2015/16. Im Derby gegen den TSV Klosterlechfeld mussten die Schwarz-Gelben zweimal einem Rückstand hinterher rennen. Beide Mal war es der blendend aufgelegte Nikolai Kosak der auf Vorlage von Steve Lachnit für den Ausgleich sorgen konnte. Besonders hervorzuheben ist auch die Leistung unseres A-Jugend-Keepers Johannes Lehmann, der für den verletzten Patrick Richnow einsprang und der Spielvereinigung mit einigen starken Paraden das Unentschieden festhielt. Nach 24 Spielen schleißt die „Erste“ eine durchwachsene Saison auf dem 7. Tabellenplatz ab und hatte schon sehr früh nichts mehr mit dem Abstieg zu tun.

Die 0:3-Niederlage spiegelt zwar nicht den Spielverlauf der Partie unserer 2. Mannschaft gegen den SSV Bobingen wider, ist angesichts des schon seit Wochen feststehenden Klassenerhalts aber zu verkraften. Insbesondere in der ersten Halbzeit hatte die Pawollek-Elf viele hochkarätige Chancen, scheiterte aber am starken Torhüter der Siedler. Die zweite Hälfte war geprägt von vielen Wechseln. Verteidiger rutschten in den Sturm, Stürmer ins Mittelfeld. So ging die Ordnung verloren, was Bobingen eiskalt ausnutzte. Mit dem 10. Tabellenplatz kann man als letztjähriger Aufsteiger allerdings durchaus zufrieden sein.

Vorschau: 26. Spieltag

26-Spieltag

Das Saisonfinale naht! Mit dem Derby gegen den TSV Klosterlechfeld verabschiedet sich die 1. Mannschaft in die Sommerpause und möchte zum Abschluss der Saison natürlich nochmals dreifach punkten. Trainer Elmar Kügle wird nach einem Jahr in Lagerlechfeld am kommenden Sonntag das letzte Mal die Stricke seiner Mannschaft ziehen. Wir bedanken uns für ein tolles Jahr auf und neben dem Fußballplatz und wünschen auch weiterhin viel Erfolg!

Die 2. Mannschaft bekommt es zuvor mit dem SSV Bobingen zu tun. Der SSV rangiert auf dem 6. Platz der Rückrundentabelle und wird deswegen sicher kein leichter Brocken für die Schwarz-Gelben. Mit einem Sieg könnte die Pawollek-Elf den 10. Tabellenplatz festigen und somit auf die erfolgreichste A-Klassen-Saison in der Geschichte der „Reserve“ zurück blicken.

Torreicher Sieg beim Schlusslicht

Ergebnisse (25. Spieltag):

SV Hurlach – SpVgg Lagerlechfeld 2:4Spielbericht

Türk SV Bobingen – SpVgg Lagerlechfeld II 3:0Spielbericht

Für unsere 1. Mannschaft ging es am vergangenen Samstag gegen den bereits abgestiegenen SV Hurlach. In der Partie fehlten die beiden Abwehrstrategen Steve Lachnit und Benedikt Bäumler, sodass gerade in den hinteren Reihen improvisiert werden musste. Daraus resultierend gestalteten sich die ersten Minuten des Spiels eher holprig, ehe man langsam die Oberhand gewann. So war es zweimal Vincent Iglesias der für die Spielvereinigung noch vor der Halbzeit nach sehenswerten Passstafetten einnetzen konnte. In der zweiten Hälfte begannen die Mannen von Trainer Elmar Kügle genau so stark wie sie Halbzeit 1 beendeten. Tobias Schäll mit einem schönem Solo und Nikolai Kosak erhöhten schnell auf 0:4. Konnte die neu formierte Verteidigungsreihe um den erneut gut aufgelegten Torhüter der Lechfelder bisher die Null halten, schlichen sich nun dem Ergebnis geschuldete Flüchtigkeitsfehler im Defensivverhalten ein, sodass die Gastgeber noch auf 2:4 herankamen. Trotz der beiden späten Gegentreffer gewann man jedoch völlig verdient gegen den zukünftigen A-Klassisten. Besonders erfreulich gestaltete sich auch die Rückkehr des Spielgestalters Walter Bitz, der sich nach beruflich bedingter langer Pause wieder nahtlos in das Team einfügte.

Beim seit gestern als Meister der A-Klasse Augsburg Süd feststehenden Türk SV Bobingen zeigte die ersatzgeschwächte 2. Mannschaft über weite Strecken eine ordentliche Partie, verlor am Ende aber auch in der Höhe verdient mit 3:0. Nach zwei Pfostentreffern war es Spieltrainer Murat Erdöl, der den Bann brach und die Heimmannschaft in der 15. Minute in Führung brachte. Kurze Zeit später hatte Max Kulm nach schönem Querpass von Fabian Scharf den Ausgleich auf dem Fuß, doch leider versagten unserem Rechtsaußen alleinstehend vor dem gegnerischen Torhüter die Nerven. In der zweiten Hälfte war der Türk SV weiter die bessere Mannschaft, konnte aber kaum gefährliche Torchancen erspielen. Erst mit einem Fernschuss in der 65. Minute konnte der junge Torhüter Johannes Lehmann zum zweiten Mal überwunden werden. Den Schlusspunkte setzte erneut Erdöl mit einem wunderschönen Fallrückzieher. Die Niederlage gegen den Meister und Aufsteiger aus Bobingen ist kein Beinbruch, gegen den zuletzt starken SSV soll kommenden Sonntag allerdings wieder ein Sieg her!

Vorschau: 25. Spieltag

25-Spieltag

Am vorletzter Spieltag der Saison 2015/16 könnten die Vorzeichen für unsere Herrenmannschaften nicht unterschiedlicher sein. Während die 1. Mannschaft in der Kreisklasse Augsburg Süd auf den bereits seit Wochen als Absteiger feststehenden SV Hurlach trifft, bekommt es die 2. Mannschaft mit dem Tabellenführer der A-Klasse Augsburg Süd Türk SV Bobingen zu tun. Anpfiff der Auswärtsspiele ist jeweils am Samstag um 15:30 Uhr!

Die große Schwachstelle unserer „Ersten“ ist die Offensive. In 22 Spielen traf die Kügle-Elf nur 30-mal das Tor, ausschließlich der morgige Gegner aus Hurlach hat eine schlechtere Trefferquote. Auch die 0:1-Niederlagen in den vergangenen beiden Spielen gegen den FSV Großaitingen und den FC Kleinaitingen sind der Abschlussschwäche (208 Minuten ohne Torerfolg) zuzuschreiben. Dennoch geht Schwarz-Gelb als klarer Favorit in die Partie mit dem zuletzt stark verbesserten SV Hurlach. Zwei Siege zum Abschluss würden ein versöhnliches Ende für eine Saison mit Aufs und Abs bedeuten.

Der Türk SV Bobingen ist in der gesamten Rückrunde noch ohne Punktverlust. Zuletzt siegten die Bobinger mit 10:1 gegen den FSV Wehringen II. Allein Numan Bilgin hat mit 32 Treffern nur vier Tore weniger erzielt als unsere gesamte „Reserve“. Spielertrainer Murat Erdöl ist seinem Stürmer mit 27 Treffern knapp auf den Fersen. Alles andere als eine deutliche Niederlage gegen den Tabellenführer wäre eine Überraschung, aber manchmal hat der Fußball ja seine eigenen Gesetze…

Erneute Niederlage für die „Erste“

Ergebnisse (24. Spieltag):

SpVgg Lagerlechfeld – FC Kleinaitingen 0:1Spielbericht

SpVgg Lagerlechfeld II – TSV Leitershofen II 2:2Spielbericht

Am 24. Spieltag der Saison traf die 1. Mannschaft auf den Aufstiegsaspiranten aus der Nachbargemeinde Kleinaitingen. Trotz einer starken ersten Halbzeit mit Vorteilen für die Lechfelder ging es mit 0:0 in die Pause. In der zweiten Halbzeit sahen die Zuschauer ein weiterhin kampfgeprägtes Derby mit genügend Chancen um die starke Heimbilanz auszubauen. Leider blieben diese abermals ungenutzt. Spielentscheidend sollte letztendlich ein fragwürdiger Elfmeter sein, den die bis dahin ohne nennenswerte Torchance gebliebenen Gäste in der 85. Minute zum 0:1 Siegtreffer verwandelten. In der hektischen Schlussphase waren die Gäste dem 0:2 näher als die nach Florians Zubans gelb-roter Karte dezimierten Lechfelder dem Ausgleich.

Die Leitershofer „Reserve“ erwischte einen Start nach Maß beim Gastspiel gegen unsere 2. Mannschaft. Mit einer Bogenlampe aus 40 Metern über den zu weit vor dem Tor stehenden Johannes Lehmann konnten die Gäste von der Alm bereits in der 1. Spielminute in Führung gehen. Der TSV Leitershofen II war in der Folge die bessere Mannschaft, konnte sich aber wenig klare Torchancen erspielen. Die langen Bälle in die Tiefe wurden meist sicher von der neuformierten Abwehrreihe der Schwarz-Gelben abgefangen. In der 20. Spielminute dann der Ausgleich für Lagerlechfeld. Nach Zuspiel von B. Konietzka auf Gleich umkurvte dieser zwei bis drei Gegenspieler auf der Außenbahn und schob überlegt ins kurze Eck ein. Es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, doch war es wieder Leitershofen, die in Führung gehen konnten. Nach der Halbzeit zeigte unsere „Reserve“ mit dem mittlerweile eingewechselten Trainer Georg Pawollek stärker, vor dem Tor fehlte allerdings zumeist die zündende Idee. Erst in der 60. Spielminute war es Daniel Pientschik aus 16 Metern der den wiederholten Ausgleich erzielte. Die letzte halbe Stunde war geprägt durch viele Chancen, am Ende reichte es für die ersatzgeschwächte 2. Mannschaft allerdings für ein etwas glückliches 2:2.

Vorschau: 24. Spieltag

24-Spieltag

Kommenden Sonntag trifft Lagerlechfelds Coach Elmar Kügle mit der 1. Mannschaft auf seinen Ex-Verein, den FC Kleinaitingen. Die Favoritenrolle ist klar verteilt, dennoch wollen die Schwarz-Gelben die Aufstiegsaspiranten aus Kleinaitingen ärgern.

Der TSV Leitershofen II rutschte in der Rückrunde auf den 12. Tabellenplatz ab. Vor der Niederlage in Wehringen zeigte die Formkurve der 2. Mannschaft dagegen klar nach oben. Alles andere als ein „Dreier“ gegen die Gegner von der Alm wäre eine leichte Enttäuschung.

Seid dabei und unterstützt unsere Herrenmannschaften am vorletzten Heimspieltag der Saison. Anpfiff ist am Sonntag wie gewohnt um 13:00 Uhr (2. Mannschaft) und 15:00 Uhr (1. Mannschaft)!

Niederlage im Nachholspiel

Ergebnis (16. Spieltag):

FSV Großaitingen – SpVgg Lagerlechfeld 1:0Spielbericht

Die Auswärtsbilanz gegen den FSV Großaitingen ist erschreckend. Auch das Gastspiel am gestrigen Dienstag konnte daran nichts ändern. Gegen eine Großaitinger Mannschaft, die bis gestern zurecht auf dem vorletzten Tabellenplatz der Kreisklasse Augsburg Süd stand, konnte die 1. Mannschaft keineswegs überzeugen. Am Ende fuhr mit dem FSV das entschlossenere Team die Punkte ein. Der entscheidende Treffer fiel in der 84. Spielminute nach einem verunglückten Abschlag gepaart mit Abstimmungsproblemen in der Hintermannschaft der Schwarz-Gelben. Gegen den FC Kleinaitingen (So, 08.05.16, 15:00 Uhr) bedarf es einer enormen Leistungssteigerung um Zählbares mitzunehmen.

Punkteteilung in Haunstetten

Ergebnisse (23. Spieltag):

TSV Haunstetten II – SpVgg Lagerlechfeld 2:2Spielbericht

FSV Wehringen II – SpVgg Lagerlechfeld II 2:1Spielbericht

Eine gerechte Punkteteilung gab es vergangenen Samstag bei der Partie zwischen dem TSV Haunstetten II und unserer 1. Mannschaft. Die erste Hälfte endete torlos. Nach Wiederanpfiff ging die Bezirksligareserve des TSV früh in Führung (47. Minute). Wie bereits vergangenen Sonntag versenkte der erst zur Halbzeit eingewechselte Florian Zuban sehenswert einen ruhenden Ball (50. Minute), ehe Simon Wilde nach schönem Zuspiel von Helmut Baumgart den Führungstreffer für die Schwarz-Gelben markierte (62. Minute). Doch auch die Führung der Spielvereinigung hielt nicht lange, denn in der 71. Spielminute erzielte der Haunstetter Lukas Baß seinen zweiten Treffer des Tages. Tabellarisch bleibt mit diesem Unentschieden für die Spielvereinigung alles beim Alten, allerdings kann sich die Kügle-Elf bereits dienstags im Nachholspiel gegen den FSV Großaitingen auf Tabellenplatz 6 verbessern.

Zu inkonsequent in der Verteidigung, nicht clever genug vor dem Tor. So lässt sich die Leistung der 2. Mannschaft im Freitagsspiel gegen den FSV Wehringen II beschreiben. Als die „Reserve“ in der dritten Minute durch Florian Zuban in Führung ging sah alles nach einer klaren Angelegenheit für die Spielvereinigung aus, doch der FSV steckte nicht auf und drehte das Spiel bis zur 22. Minute. Lagerlechfeld hatte zwar noch reihenweise Chancen auf den Ausgleich, der Offensivreihe versagten beim Abschluss allerdings am laufenden Band die Nerven. Sei’s drum… der Klassenerhalt steht schon lange fest, alles weitere ist Zugabe.

Vorschau: 23. Spieltag

23-Spieltag

Morgen trifft unsere 1. Mannschaft auf den TSV Haunstetten II. Die Bezirksligareserve liegt punktgleich mit der Spielvereinigung auf dem 8. Tabellenplatz. Nach zuletzt sieben Punkten aus drei Spielen verloren die Augsburger vergangenen Sonntag gegen Türkspor Augsburg II. Indes reisen die Schwarz-Gelben mit einem Unentschieden aus der Partie gegen den ASV Hiltenfingen an. Wie im Hinspiel erwartet uns also eine ausgeglichene Paarung, hoffentlich wieder mit dem besseren Ende für die Spielvereinigung.

Bereits in fünf Stunden rollt der Ball in Wehringen. Zu ungewohnter Zeit tritt die 2. Mannschaft beim Tabellenvorletzten an. Vier Spiele hat die „Reserve“ der Spielvereinigung nicht mehr verloren. Diese Serie soll ausgebaut werden, um das Saisonziel, einen einstelligen Tabellenplatz, nicht aus den Augen zu verlieren. Dass das Spiel gegen den FSV Wehringen II kein Selbstläufer wird, beweist deren 3:3-Unentschieden gegen den FC Königsbrunn II (5.) vergangenen Dienstag.