Sieg im “kleinen” Derby gegen Klosterlechfeld!

Ergebnisse (9. Spieltag):

SpVgg Lagerlechfeld – Türk SV Bobingen 2:0 (Nichtantritt Gast)

SpVgg Lagerlechfeld II – TSV Klosterlechfeld II 5:1 – Spielbericht

Aufgrund mangelnder Spieler sagte der Türk SV kurzfristig die Begegnung ab und im “kleinen” Derby siegt unsere “Zweite” mit 5:1 gegen die Reserve von Klosterlechfeld.

Eigentlich war die 1. Mannschaft schon im Spielmodus und kurz vor dem Aufwärmen, aber dann kam die kurzfristige Absage von Türk SV Bobingen. Somit gewinnen die Schwarz-Gelben 2:0 und haben nun das Spitzenspiel vor der Brust! Gegen den FC Haunstetten kommt es am Dienstag um 15:00 Uhr zum Showdown (Bericht folgt).

Dafür durfte die 2. Mannschaft im Derby gegen den TSV Klosterlechfeld II spielen. Die Hausner-Elf vergab anfangs ihre Chancen kläglich, ehe Stefan Schuller auf der Grundlinie auf Legende Sascha Gräfen auflegte und der per Hacke zur 1:0 Führung traf. Nach dem 2:0 durch Daniel Pientschik, gab es dann den Anschlusstreffer der Klosterlechfelder und die Partie wurde einen kurzen Moment spannend. Der TSV selbst sorgte dann per Eigentor für das 3:1 und die Lechfeldhasen erhöhten dann noch auf 5:1 durch Timo Kirchmeyer und Alex Etzig. Am Dienstag geht es dann zum Tabellenführer FC Haunstetten II.

Weiterlesen …

Die “Erste” bleibt dem FC Haunstetten auf den Fersen

Ergebnisse (8. Spieltag):

FSV Inningen – SpVgg Lagerlechfeld 1:2 – Spielbericht

FSV Inningen II – SpVgg Lagerlechfeld II 2:0 – Spielbericht

Die “Erste” setzt ihre Siegesserie fort und revanchiert sich in Inningen für die 0:6 Klatsche vom letzten Jahr! Die “Zweite” muss nach 2 Siegen in Folge wieder eine Niederlage hinnehmen und steckt im Mittelfeld fest.

Gleich von Beginn an drückte unsere 1. Mannschaft auf das Tor der Gastgeber vom FSV Inningen. Die Raffler-Elf wollte von der ersten Sekunde an zeigen, dass sie nicht umsont auf dem 2. Tabellenplatz steht. So war es unser Coach selbst, der nach wunderschönem Pass von Walter Bitz in der 8. Spielminute seine Mannen auf die Siegesstraße führte. Keine 7 Minuten später tankte sich unser Simon Wilde in gewohnter Manier vor das Inninger Tor und schoss seine Farben mit 2:0 in Führung. Nach langer Durststrecke durfte er sich endlich wieder in die Torschützenliste eintragen. Die Lopacanin-Elf dagegen strahlte zu wenig Torgefahr aus und haderte derweil mit ihren Chancen. Im Verlauf der ersten Halbzeit rannten die Schwarz-Gelben auf das Tor von Yasar Bingül, das 3:0 wollte aber nicht fallen. Nach der Halbzeit das gewohnte Bild! Die Lechfeldhasen spielten ruhig und kontrolliert nach vorne. Nur der Torerfolgt blieb aus und so wurde es immer hitziger. Der FSV warf nun alles nach vorne und drängte auf den Anschlusstreffer! Gefährlich wurde es jedoch nie, außer in der 81. Spielminute als der Unparteiische unberechtigt auf den Punkt zeigte. Nach Rückfrage wurde ein “Halten” von Helmut Baumgart erkannt und es gab Elfmeter für die Gastgeber. Den Strafstoß verwandelte Kapitän Stefan Bellan souverän und so ging es in die heiße Schlussphase. Gefährlich Aktionen blieben jedoch aus und so sichert sich das Team um Kapitän Steve Lachnit den nächsten “Dreier” und behauptet den zweiten Tabellenplatz.

Kein gutes Spiel lieferte unsere 2. Mannschaft ab und musste den nächsten Rückschlag hinnehmen. Nachdem die Hausner-Elf zwei Siege in Folge geholt hatte, hieß es gegen die Inninger Reserve am Ende 0:2. Nun heißt es Kopf hoch, Mund abwischen und weiter machen!

Weiterlesen …

Gelungenes Gräbinger-Wiesn-Wochenende!

Ergebnisse (7. Spieltag):

SpVgg Lagerlechfeld – FSV Großaitingen 6:0 – Spielbericht

SpVgg Lagerlechfeld II – FSV Großaitingen II 3:0 – Spielbericht

Ein schöneres Gräbinger-Wiesn-Wochenende kann man sich gar nicht wünschen! Ein tolles Wochenende im Bierzelt und oben drein gab es 6 Punkte gegen den Nachbarn aus Großaitingen!

Nach nervösen Beginn unserer 1. Mannschaft dauerte es bis zur 34. Spielminute ehe Coach Daniel Raffler den Ball zur 1:0 Führung ins Tor hämmerte. Zuvor waren die Lechfeldhasen nicht konzentriert und die Passstafetten waren dadurch zu ungenau. Jedoch war man in den gesamten 90 Minuten die spielbestimmende Mannschaft. In der 38. Spielminute gab es dann gleich eine Doppelaktion, die man hier erwähnen muss: Zuerst sah der Großaitinger Santi La Spina die gelb-rote Karte, nachdem dieser nicht aufhörte mit dem Schiedsrichter zu diskutieren. Kurz darauf köpfte Niko Kosak in Form einer Limbo-Vorstellung die Schwarz-Gelben mit 2:0 in Führung. Nach der Halbzeitpause erhöhte wiederrum Coach Daniel Raffler auf 3:0 und die in Unterzahl spielenden Gäste resignierten allmählich. Das 4:0 schoss Florian Zuban, der sich für sein Engagement belohnen durfte. Zwei Minuten später krönte Niko Kosak sein gutes Spiel mit einem Doppelpack zum 5:0. In der 81. Spielminute musste dann die Lindner-Elf auch noch den zweiten Spieler vom Platz nehmen. Nach einem Foul sah Christian Bernardi die gelb-rote Karte und der FSV musste die Partie mit neun Mann zu Ende führen. Youngster Kay Kneißle traf dann noch zum 6:0 Endstand und die Raffler-Elf durfte den nächsten Sieg feiern. Somit hat die “Erste” bereits am 7. Spieltag mehr Siege wie in der kompletten vergangenen Saison!

3:0 hieß es am Ende bei der 2. Mannschaft! Mit einem Doppelpack brachte unser Max Klein die Lechfeldhasen mit 2:0 in Führung. Da 1:0 machte unser Jungspund mit einem sehenswerten Seit-/Rückfallzieher und sorgte so für das Highlight des Spiels. Zu guter Letzt erhöhte die Lager-Legende Sascha Gräfen auf 3:0 und wurde von den zahlreichen Zuschauern gefeiert.

Weiterlesen …

Vorschau: 7. Spieltag

WiesnFußball

Endlich ist es wieder soweit: Gräbinger Wiesn! Heute Abend um 18:00 Uhr wird unser Bürgermeister Andreas Scharf das Dorffest mit dem traditionellen Bieranstich eröffnen. Nachdem er hoffentlich gleich beim ersten Schlag “O’zapft is” ruft, werden die Lechfeldhasen gemeinsam mit der Musikkapelle ins Festzelt ziehen. Bei “Hau den Lukas”, an der Hüpfburg oder beim Abspülen der leeren Krüge helfen die Jungs natürlich kräftig mit. Die Spieler werden natürlich heute ausgiebig feiern, denn morgen dürfen nur die Spielerfrauen das Glas erheben, da die Jungs fit sein müssen für das Heimspiel am Sonntag. Also kommt vorbei und trinkt gemeinsam mit den Schwarz-Gelben die ein oder andere Maß!

Passend zur Gräbinger Wiesn gibt es dann am Sonntag die Heimspiele gegen den FSV Großaitingen. Nach zwei Tagen des Feierns kann man auf der Hans-Winkler-Sportanlage das Wochenende ausklingen lassen.

Die 1. Mannschaft ist sehr gut in die Saison gestartet und steht nach 5 Siegen auf dem 2. Tabellenplatz. Die Raffler-Elf will ihre Erfolgsserie ausbauen und dem FC Haunstetten dicht auf den Fersen bleiben. Gegen die Gäste aus Großaitingen wird es aber eine knackige Aufgabe. Die Lindner-Elf kommt über den Kampf und wird 110% geben, um die Punkte aus Lager zu entführen.

Für die 2. Mannschaft gilt es den Sieg am vergangenen Sonntag zu nutzen und sich Stück für Stück nach oben zu arbeiten. Nach dem Sieg am 1. Spieltag gabe es zuletzt 4 Niederlagen und nur einen Sieg am 6. Spieltag. Mit dem 2:1 Sieg im Rücken will die Hausner-Elf den zweiten “Dreier” in Folge einfahren.

Also Leut: kommt ins Bierzelt, trinkts a Bierle und am Sonntag gehts dann aufn Sportplatz! O’zapft is! Die Wiesn und die Lechfeldhasen warten auf Euch! Prost miteinand!

6 Punkte Wochenende

Ergebnisse (6. Spieltag):

ASV Hiltenfingen – SpVgg Lagerlechfeld 0:3 – Spielbericht

ASV Hiltenfingen II – SpVgg Lagerlechfeld II 1:2 – Spielbericht

Endlich wieder 6 Punkte für die Lechfeldhasen. Beim Gastspiel in Hiltenfingen sicherten sich beide Mannschaften die drei Punkte und der zweite Doppelsieg der Saison konnte gefeiert werden.

Von Anfang an zeigte unsere 1. Mannschaft, dass sie hier den Sieg holen möchte. Der ersatzgeschwächte ASV Hiltenfingen konzentrierte sich auf die Defensive und Konter. Geduldig kombinierte sich die Raffler-Elf nach vorne, jedoch wurde jeder Schussversuch vom Hiltenfinger Abwehrbollwerk abgefangen. Nach einem Konter des ASV, stoppte Vincent Iglesias den Stürmer im eigenen Strafraum und der Unparteiische entschied auf Elfmeter, der etwas strittig war. Der gefoulte Max Geißler scheiterte jedoch an Keeper Tobias Herz und so blieb es beim 0:0. Bis zur Halbzeit zeigten die dominierenden Schwarz-Gelben tolle Kombinationen, mussten aber auf den längst fälligen Führungstreffer warten. In Hälfte zwei zeigte Hiltenfingen eine kurze Drangphase und die Lechfeldhasen hatten Glück, dass der Schuss von Markus Wagner an den Pfosten ging und ein zweiter Elfmeter den Gastgebern verwehrt blieb. 58. Spielminute, Eckball für die “Erste” und endlich das 1:0! Steve Lachnit hämmerte den Ball aus elf Metern aufs Tor von Florian Rauscher und traf den goldrichtig stehenden Helmut Baumgart, der zum Führungstreffer abfälschte. Das Team um Coach Daniel Raffler machte munter weiter und so war es Florian Zuban, der zum 2:0 erhöhte. Von Hiltenfingen kam wenig, bis auf ein paar Standards, die für so etwas wie Gefahr sorgten. ARD Sportschau aufgepasst! 87. Spielminute, der Hammer von Fuja Zuban aus 35-40 Metern landete über den ASV-Keeper im langen Eck! Mit diesem Kunstschuss sicherlich ein Kandidat für das Tor des Monats und unser 3:0-Torschütze! Die Erfolgsserie geht weiter und die Raffler-Elf hat noch nicht genug!

Na endlich! Die 2. Mannschaft darf endlich wieder jubeln! Nach 0:1 Rückstand, sorgten Fabian Scharf und Max Klein für den 2:1 Endstand. Wir hoffen, dass der Knoten geplatzt ist und der Sieg bei der Hiltenfinger Reserve der Startschuss für die große Aufholjagd ist!

Weiterlesen …

Erfolgsserie der “Ersten” geht weiter, die “Zweite” erwischt einen schlechten Saisonstart!

Ergebnisse (5. Spieltag):

SpVgg Lagerlechfeld – TSV Haunstetten II 4:0 – Spielbericht

SpVgg Lagerlechfeld II – SSV Obermeitingen 2:3 – Spielbericht

Zuhause bleibt die “Erste” ungeschlagen und sichert sich den 2. Tabellenplatz. Die “Zweite” muss nach dem Sieg am ersten Spieltag weiterhin auf ihren zweiten Dreier warten.

Gegen die erneut neuformierte Bezirksliga-Reserve des TSV Haunstetten holte sich die 1. Mannschaft einen hochverdienten, nie gefährdeten 4:0 Heimsieg und bleibt zuhause weiterhin ungeschlagen. Nachdem Vize-Kapitän Helmut Baumgart vor dem Spiel einen Sieg für den verletzten Wesley Baze forderte, setzten seine Mannen dies direkt in die Tat um. Von Anfang an dominierte man den TSVH. Nach 26. Minuten schickte unser “Helle” den agilen Max Albrecht mit einem sehenwerten Pass Richtung Strafraum. Dieser legte dann mustergültig auf den Torjäger Florian Zuban auf, der den Ball nur noch über die Linie schieben musste. Zehn Minuten später war Kapitän Steve Lachnit zur Stelle, der den Torwartfehler von Marc Riedl zur 2:0 Führung nutzte. Kurz vor dem Halbzeitpfiff hatte dann noch Florian Zuban die Chance auf sein zweites Tor, verzog den Schuss und der Ball  landete knapp über der Querlatte im Toraus. Nach Wiederanpfiff wurde den zahlreichen Zuschauern eine Reihe von Foulspielen der Gästen geboten. Hier sah man den Frust der Haunstetter Reserve, die keine anderen Mittel hatten, als den Lechfeldhasen auf die Füße zu kloppen. Nach dieser hitzigen Phase kam der TSV nach einer Ecke gefährlich vor das Lechfelder Tor, doch der starke Walter Bitz klärte auf der Linie und sorgte in der 66. Spielminute mit seinem Freistoß für die Vorlage zum 3.0. Dies erzielte der stets präsente Niko Kosak per Kopf. Kurz vor Spielende legte unser Nummer 22 noch auf Youngster Kay Kneißle auf, der mit seinem Tor den 4:0 Endstand markierte. Nach 5 Spielen und 4 Siegen stehen die Schwarz-Gelben nun auf dem 2. Tabellenplatz und sind der ärgste Verfolger vom FC Haunstetten, die zurzeit die Liga nach Belieben dominieren.

Weiterlesen …

Gute Besserung Wes!

Beim letzten Spiel verletzte sich unser Abwehrchef Wesley Baze nach einem Zusammenprall schwer (Diagnose: Sprunggelenk und Wadenbein gebrochen!), Am Donnerstag wurde unsere Nummer 23 in der Hessing operiert und muss bis Dienstag noch im Krankenhaus liegen bleiben. Natürlich bekommt er neben dem täglichen Besuch seiner Freundin Jasi auch Besuch von seiner Mannschaft. Am Freitag überreichten ihm die Jungs ein Bild mit allen Unterschriften und das Magazin “11 Freunde”. Wesley entwickelte sich zu einer Bank in der Defensive der Lechfeldhasen und wird den Schwarz-Gelben enorm fehlen. Nach seiner schweren Knieverletzung in der letzten Saison, muss er nun den nächsten Rückschlag hinnehmen. Aber unser Nummer 23 lässt den Kopf nicht hängen, sondern setzt alles daran, dass er bald wieder fit wird und sein Trikot wieder überstreifen kann. In diesem Sinne: #comebackstronger!!!

Kantersieg der “Ersten” gegen den Ex-Trainer!

Ergebnisse (4. Spieltag):

DJK Göggingen – SpVgg Lagerlechfeld 0:5 – Spielbericht

VFB Mickhausen – SpVgg Lagerlechfeld II 1:0 – Spielbericht

Die “Erste” schießt sich mit einem 5:0 Sieg gegen den ehemaligen Trainer Salih Yilmaz auf den 3. Tabellenplatz, wohingegen die “Zweite” beim Tabellenführer 0:1 verloren hat.

4 Spiele, 3 Siege! So sieht die Bilanz der 1. Mannschaft aus. Beim Auswärtssieg beim DJK Göggingen traf man auf den ehemaligen Trainer Salih Yilmaz und konnte mit 5:0 gegen die Gastgeber gewinnen. Die Lechfeldhasen dominierten von Anfang an das Spiel und hatten anfangs noch Pech im Abschluss, als zum Beispiel Niko Kosak nur den Innenpfosten traf. Die Defensive der Schwarz-Gelben ließ nahezu keine einzige Torchance zu und nahmen den Top-Stürmer Safak Cetinkaya komplett aus dem Spiel. Nach einem tollen Pass in die Spitze von Chris Lindner brachte Coach Daniel Raffler sein Team in Führung. Sechs Minuten vor der Halbzeit legte dann Abwehrchef Wesley Baze per Kopf seinem Trainer auf, der das 2:0 für seine Farben erzielte. Schockmoment kurz vor der Halbzeit! Göggingens Stürmer Cetinkaya lief alleine auf das Tor der Lechfeldhasen, doch unsere Nummer 23 Wesley Baze brachte seinen Körper vor der Strafraumgrenze zwischen Ball und Gegner. Bei dieser Aktion verletzte sich unser Abwehrchef schwer und musste mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus. Diagnose: Sprungelenk gebrochen! Wir wünschen Dir schnelle Genesung und baldige Rückkehr ins Team! Nach der Halbzeit drückte DJK auf den Anschlusstreffer, konnten jedoch kaum gefährliche Chancen herausspielen. Die Schwarz-Gelben hingegen machten munter weiter und unser Sturm-Trio belohnte sich je mit einem Treffer. Niko Kosak, Florian Zuban und Coach Daniel Raffler sorgten für den hochverdienten 5:0 Sieg. Der einzige Beigeschmack an diesem Sieg ist die schwere Verletzung von Wesley Baze!

Weiterlesen …

Derbysieg der “Ersten”

Ergebnisse (3. Spieltag):

SpVgg Lagerlechfeld – FC Kleinaitingen 3:2 – Spielbericht

SpVgg Lagerlechfeld II – FC Kleinaitingen II 2:4 – Spielbericht

Beim zweiten Heimspiel der Saison gab es den lang ersehnten Derbysieg der “Ersten” gegen den FC Kleinaitingen. Die “Zweite” musste sich leider gegen die Kleinaitinger Reserve geschlagen geben.

Einen souveränen dominierenden Start erwischte unsere 1. Mannschaft gegen den Nachbarn aus Kleinaitingen. Von Beginn an übte die Raffler-Elf Druck auf das Gästetor aus und ging folgerichtig in der 10. Spielminute mit 1:0 in Führung. Kapitän Steve Lachnit setzte die Kleinaitinger Defensive unter Druck und konnte sich den Ball von Keeper Mario Heiß schnappen und erzielte souverän den Führungstreffer. Die Lechfeldhasen gaben nicht nach und drängten auf das 2:0. Verletzungsbedingt musste dann leider Wirbelwind Simon Wilde ausgewechselt werden – wir wünschen ihm auf diesem Wege eine schnelle Genesung. Die Defensive um Abwehrchef Wesley Baze spielte abgeklärt und ließ so gut wie keine Torchancen zu. Zu Beginn der 2. Halbzeit erhöhte Nikolai Kosak zum verdienten 2:0 nach toller Vorarbeit von Max Albrecht und Youngster Kay Kneißle. Dann wurde die Partie auch aufgrund zweifelhafter Schiedsrichterentscheidungen hitziger und der FCK kam durch Walter Seckler zum schmeichelhaften 1:2. In der 68. Spielminute musste dann Wesley Baze unberechtigt vorzeitig mit gelb-rot vom Platz. Von der Kleinaitinger Überzahl sah man jedoch nicht viel und die Schwarz-Gelben waren weiterhin die bessere Mannschaft. Nach einem Freistoß in der 71. Spielminute konnte Torhüter Tobias Herz die Hereingabe nicht entschärfen und konnte Martin Pawollek, den Neffen von Lager-Legende Georg Pawollek, nur noch per Foul aufhalten. Den fälligen Strafstoß verwandelte Alexander Wagner souverän zum mehr als glücklichen Ausgleich. Eine hitzige und spannende Schlussphase wurde somit eingeläutet. In der 85. Spielminute konnte Coach Daniel Raffler nur noch per Foul gestoppt werden, somit sah Stefan Tolls folgerichtig die gelb-rote Karte und der Unparteiische zeigte auf den Punkt. Routinier Helmut Baumgart nahm das Heft in die Hand und verwandelte den Elfmeter lässig mit einem Lupfer zum verdienten 3:2. Nach 4 Minuten Nachspielzeit ertönte dann endlich der Schlusspfiff und der Derbysieg konnte ausgiebig gefeiert werden.

Keinen guten Tag erwischte die 2. Mannschaft, die sich eine 2:4 Niederlage gegen den FCK II einfing. Nach dem 2:3 Anschlusstreffer von Ralf Pawollek in der 79. Spielminute kam die Hausner-Elf nochmals ran, konnte aber die Chance auf ein Remis nicht wahren. Tobias Fischer vergab noch einen Elfmeter kurz vor Schluss und Keeper Johannes Lehmann musste dann noch einmal zum 2:4 hinter sich greifen. Genesungswünsche gehen an Jungspund Markus Konietzka, der mit einer Bänderverletzung ins Krankenhaus musste. Komm schnell wieder zurück “Koma”!

Kein erfolgreicher 2. Spieltag

Ergebnisse (2. Spieltag):

SpVgg Langenneufnach – SpVgg Lagerlechfeld 2:1 – Spielbericht

TSV Straßberg – SpVgg Lagerlechfeld II 3:2 – Spielbericht

Keinen guten Nachmittag hatten beide Mannschaften und mussten jeweils mit einer Niederlage die Heimfahrt antreten.

Dass die Spiele in Langenneufnach schwer und hart umkämpft sind ist bereits bekannt! Eine Halbzeit lang schlafen und eine Halbzeit gut spielen reicht einfach nicht in dieser ausgeglichenen Kreisklasse! In den Stauden verpennte die 1. Mannschaft die Anfangsphase und zeigte keinen Biss, keinen Siegeswillen und lies die Leistung des ersten Spieltages vermissen. Bereits in der 4. Spielminute fand der abgefälschte Ball den Weg ins Lechfelder Tor und läutete die Misere ein. Das Team um Kapitän Steve Lachnit stand nicht wie zuletzt gewohnt nah an den Männern und kam irgendwie nicht richtig ins Spiel. Vor der Halbzeit musste man dann noch das 2:0 hinnehmen und der schwarz-gelbe Anhang musste weiterhin auf die erste gute Chance der Lechfeldhasen warten. In der Nachspielzeit hatte Simon Wilde dann die erste und einzige Torchance zum Anschlusstreffer. Die Halbzeitansprache von Coach Daniel Raffler zeigte aber dann Wirkung! Eine komplett andere Mannschaft stand nun auf dem Feld. Langenneufnach verteidigte nur noch mit Mann und Maus und unsere “Erste” dominierte nun die Stauden-Elf. In der 59. Spielminute tankte sich Max Albrecht auf der Außenlinie durch und fand mit Florian Zuban den passenden Ableger für den längst verdienten Treffer zum 1:2! Doch am Ende reichte es nicht, obwohl der Ausgleich in der Luft lag. Der letzte entscheidende Pass wollte einfach nicht klappen und Niko Wenzel rettete mit einer Glanztat, als Vincent Iglesias das 2:2 auf dem Fuß hatte. Nach diesem Spiel sollte nun jedem klar sein, dass eine gute Halbzeit einfach nicht genug ist! Am Sonntag im Derby gegen den FC Kleinaitingen will die Raffler-Elf wieder die gewohnten Stärken zeigen und wieder zurück in die Erfolgsspur kommen.

Auch für die 2. Mannschaft gab es nichts zu holen. In einem Spiel mit Höhen und Tiefen, reichten 2 Tore von Max Klein nicht, um Punkte aus Straßberg nach Hause zu bringen.

Mund abwischen und Fokus auf Sonntag richten! So lautet die Devise der Lechfeldhasen.