Lagerlechfelder Sportbote | 1. Ausgabe

IMG_9858

Die Webseite der SpVgg Lagerlechfeld zeigt mit wöchentlich gut 1.000 Besuchern keine schlechte Resonanz. In Zukunft hält die Spielvereinigung die Bewohner der Gemeinde Graben allerdings auch in abgedruckter Form über die Geschehnisse im größten örtlichen Verein auf dem Laufenden. So wurde vor wenigen Tagen die erste Ausgabe des Lagerlechfelder Sportboten (Auflage: 2.000) – zusammen mit der Stadtzeitung – verteilt. Geplant sind jährlich vier Ausgaben des Sportboten mit Berichten aus unseren sechs Abteilungen, wichtigen Terminen, Kontakten sowie einer Hand voll Fotos.

Sie wohnen nicht in Graben oder Lagerlechfeld oder haben den Falzflyer neben den ganzen Prospekten in ihrem Briefkasten nicht entdeckt? Kein Problem! Hier können Sie die erste Ausgabe des Lagerlechfelder Sportboten herunterladen:

Download


Austräger gesucht: Für die kommenden Ausgaben des Sportboten suchen wir noch einen oder mehrere fleißige Jugendliche, die gerne ein paar Euros dazu verdienen möchten! Bei Interesse melden Sie sich einfach bei karlheinz.schweier@spvgg-lagerlechfeld.de.

Steckbrief #10

Der zehnte Steckbrief widmet sich heute unserer Nummer 7, Tobias Schäll. Unser Dirigent im zentralen Mittelfeld fiel die gesamte Hinrunde verletzungsbedingt aus und wurde schmerzlich vermisst. Obwohl die Ergebnisse der Rückrunde keine eindeutige Sprache sprechen, hat der Lechfelder Fußball seit Tobis Rückkehr eindeutig wieder an Ästhetik gewonnen. Auch wenn du dir auch eine Karriere im American Football vorstellen könntest, im Bavarian Football bist du genau richtig!

Steckbrief_Scha-Tobi

Saison 16/17: Restprogramm

Was haben die Bundesliga und der Amateurfußball im Augsburger Land gemeinsam? Während die Vorentscheidung um den Meistertitel bereits gefallen ist, kämpfen vier Spieltage vor Saisonende noch haufenweise Vereine um den Abstieg. Wir wagen deshalb einen Blick auf das Restprogramm der abstiegsbedrohten Teams in der Kreisklasse und A-Klasse, darunter auch unsere 1. und 2. Mannschaft.

Der FSV Wehringen hat sich nach holprigem Start in die Rückrunde wieder gefangen und scheint den direkten Wiederaufstieg in die Kreisliga bereits vor dem letzten Spieltag in trockene Tücher zu bringen. Dagegen ist im Abstiegskampf alles offen. Rein rechnerisch sind noch sechs Teams im gefährdeten Bereich, wobei die Ausgangslage der Kontrahenten unterschiedlicher nicht sein könnte. Rein tabellarisch betrachtet hat der DJK Göggingen die besten Karten und durch einen Sieg am kommenden Wochenende gegen den TSV Klosterlechfeld wär der Klassenerhalt trotz zweier harter Brocken zum Saisonende in trockenen Tüchern. Angesichts noch fünf ausstehender Spiele (drei davon gegen direkte Kontrahenten) sollte auch beim TSV Haunstetten II nichts mehr anbrennen. Sollte doch nochmals Spannung aufkommen, werden die Augsburger ihre „Zweite“ mit dem ein oder anderen Spieler aus ihrem Bezirksligakader unterstützen. Hoffentlich kommt es am 26. Spieltag nicht zu einem Endspiel, denn dann trifft Haunstetten auf die SpVgg Lagerlechfeld. Mit 19 Punkten hat Schwarz-Gelb zwar eine sehr gute Ausgangssituation, doch sollte gegen den ASV Hiltenfingen und die SpVgg Langerringen nichts Zählbares auf das Konto unserer „Ersten“ gelangen, wird es eventuell nochmals spannend. Die SpVgg Langenneufnach hat vier Punke weniger als die Spielvereingung, die drei ausstehenden Partien werden echte Endspiele. Punktet die Elf aus den Stauden innerhalb der kommenden zwei Wochen nicht mindestens dreifach, ist uns der Klassenerhalt sicher. Ebenfalls 15 Zähler hat der FSV Großaitingen. Ob der Trainerwechsel in der Vorwoche den nötigen Aufwind gibt, das vermeintlich schwerste Restprogramm erfolgreich zu absolvieren, ist fraglich. Der TSV Klosterlechfeld stand noch vor drei Wochen mit nur sieben Punkten abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz, doch die Brandmair-Elf zeigte Moral und kämpfte sich wieder nah ans rettende Ufer. Punkten unsere Nachbarn gegen den DJK Göggingen und die SpVgg Langenneufnach nicht, wird der Abstieg in die A-Klasse kaum mehr zu verhindern sein, denn der FC Haunstetten die SpVgg Langerringen werden im Fernduell um den Relegationsplatz sicher keine Geschenke zu vergeben haben.

Kreisklasse Augsburg Süd
Kreisklasse Augsburg Süd

Weiterlesen …

Steckbrief #9

Den heutigen Steckbrief sollten wir eigentlich zweisprachig veröffentlichen, denn mit Wesley Baze stellt sich ein waschechter US-Amerikaner vor. Der Neuzugang vom FC Penzing, der seine Fußballschuhe viele Jahre im schönen Baden schnürte, stellte sich als richtiger Glücksgriff heraus. So stabilisierte Wesley als robuster Verteidiger in der Hinrunde die Verteidigung der 1. Mannschaft, ehe ihn eine Knieverletzung einbremste. Nach drei Partien im Kasten der „Reserve“, zeigte Wes sein Können außerhalb des Tors zuletzt bei der knappen Niederlage gegen den TSV Walkertshofen und könnte sich im Abstiegskampf noch als wichtige Stütze herausstellen. Auf viele weitere verletzungsfreie Jahre!

Steckbrief_Baze-Wesl

Steckbrief #8

Im heutigen Steckbrief stellt sich eine wahre Konstante im Kreise unserer 1. Mannschaft vor. Simon Wilde schnürt inzwischen im achten Jahr die Schuhe für die Lechfelder Senioren und spielt auf der Außenbahn nach wie vor seine Gegenspieler schwindlig. Wir hoffen, dass du uns – trotz „neuem“ Wohnort – noch viele Jahre mit deiner unnachahmlichen Spritzigkeit vergnügst.

Steckbrief_Wild-Simo

Steckbrief #7

Pünktlich zum Start der Vorbereitung auf eine hoffentlich erfolgreiche Rückrunde, ist auch unser Steckbrief zurück. Aus beruflichen Gründen kann unser heutiger Protagonist, Fabian Scharf, im Moment nur unregelmäßig am Training teilnehmen. Das schmälert seinen Kampfgeist allerdings partout nicht, vielleicht ist der Mittelstürmer der 2. Mannschaft gerade deswegen ab der ersten Spielminute auf 180. Also „Fabi“, zieh die Schraubstollen fest und erfreue uns an vielen deiner unvergleichlichen Toren in der Rückrunde!

Steckbrief_Scha-Fabi