Wintervorbereitung in den Startlöchern

Nach den Faschingsfeierlichkeiten gönnt Trainer Daniel Raffler seinen Schützlingen noch einen Tag Erholung, ehe die SpVgg Lagerlechfeld-Graben e.V. am 15. Februar in die Wintervorbereitung startet. Der Sommerneuzugang hat ein abwechslungsreiches Vorbereitungsprogramm entworfen um seine gegen Ende der Hinrunde schwächelnde Mannschaft bis zum ersten Punktspiel am 25. März beim TSV Königsbrunn wieder in die Form der ersten elf Spieltage zu bringen, als 30 Punkte und die zwischenzeitliche Tabellenführung errungen werden konnten.

Neben vielen Einheiten auf dem Platz und einigen Läufen findet man auch die Begriffe Indoor Cycling, Kickertreff, Bubble Soccer oder Aqua Jogging im Vorbereitungsplan der Lechfelder Herrenmannschaften. Zusätzlich zur nötigen Regeneration sorgen diese Aktivitäten sowohl zur Stärkung des Teamgeists als auch für Abwechslung in der bei vielen Spielern eher unbeliebten Vorbereitungszeit. Insgesamt stehen sieben Vorbereitungsspiele auf dem Programm, darunter ein paar Partien auf Kunstrasen. In den kommenden zwei Monaten trifft die „Erste“ auf die TSG Stadtbergen (Kreisklasse), den SV Hammerschmiede (Kreisliga), den TSV Kirchheim (Kreisklasse), den FC Scheuring (Kreisklasse), den FC Weil (Kreisklasse) sowie den FC Kaufering (A-Klasse) und den SV Hurlach (A-Klasse). Weitere fünf Vorbereitungsspiele absolviert die von Roland Hausner trainierte 2. Mannschaft in diesem Zeitraum.

Mit an Bord sind dann auch die beiden Winterneuzugänge Stephan König (vom TSV Haunstetten II) und Fabian Lutz (vom FC Penzing). Die Bezirksliga-erfahrenen Kicker bestechen durch individuelle Klasse und verstärken die treffsichere Offensive der Spielvereinigung in der Breite. Wir können gespannt sein, ob so noch ein Wörtchen im Kampf um den Relegationsplatz mitgeredet werden kann.

Lagerlechfelder Sportbote | 3. Ausgabe

Die 3. Ausgabe des Lagerlechfelder Sportboten fasst die Geschehnisse bei der Spielvereinigung im letzten Quartal kurz und knackig zusammen und gibt einen Ausblick auf das, was im Winter und Frühjahr noch ansteht. Besonders freuen wir uns auf das Preisschafkopf-Turnier am kommenden Samstag, sowie unsere alljährlichen Ski- und Snowboardkurse zwischen 13.01. und 03.02. und den traditionellen Faschingsball für Kinder am 11. Februar.

Für alle Mitglieder und Interessenten, die nicht in Graben oder Lagerlechfeld wohnen und somit das Glück haben, ein gedrucktes Exemplar unserer kleinen Infobroschüre in der Hand zu halten, steht der Sportbote wie immer zum Download bereit:

Download

Aquajogging im Lechtalbad

Im Winter sei tote Hose bei den Lechfeldhasen? Weit gefehlt! Nach unserer besinnlichen Weihnachtsfeier am ersten Adventswochenende und dem traditionellen Verkauf von Himbeerpunsch und Hot Caipi beim Gräbinger Advent vor drei Tagen waren die wenigen Seepferdchen-Inhaber unter den Lechfelder Kickern am gestrigen Abend im Lechtalbad Kaufering um beim Aquajogging ein paar Kalorien zu verbrennen. Unter den „strengen“ Augen von Frohnatur Norbert (3.v.l.) strampelten sich die Jungs um Coach Daniel Raffler im lauwarmen Wasser des Hallenbades die Beine ab. Aquajogging dient der Verbesserung des Herz- und Kreislaufsystems sowie der Steigerung von Muskelkraft, Beweglichkeit und Ausdauer. Mit Hilfe von Auftriebsgürteln, Aquadiscs und Schwimmnudeln schwebte man durch‘s kühle Nass. Zum Abschluss schwitzten unsere Fußballer in der Bambus-Biossauna sowie im Dampfbad und durften noch zwei Aufgüsse in der Außensauna genießen.

Weiterlesen …

Von der Vereinsgeschichte, Sportanlagen und Chroniken

Diverse_Themen

Liebe Sportskameraden, mit dem Relaunch der Homepage im Frühjahr 2016 haben wir eine übersichtliche Informationsplattform für Vereinsmitglieder und Interessenten geschaffen, die im Augsburger Land seinesgleichen sucht. Besonders die objektive Berichterstattung der Abteilung Fußball muss hier hervorgehoben werden. Vielen Dank an dieser Stelle an Tobias Herz für seine brandaktuellen und unterhaltsamen Spielberichte. Aber auch die rege Beteiligung der Abteilungen Gymnastik, Tennis und Tischtennis sorgt dafür, dass auf unserer Homepage für Jedermann etwas Interessantes zu finden ist. Trotzdem sehen wir Raum für Verbesserungen…

Daher suchen wir einen ambitionierten Fotografen, der sich bereit erklärt, unsere Sportanlagen (Fußball- und Tennisplätze, Stock- und Kegelbahn, Hallen sowie das Sportheim) einmal ins richtige Licht zu rücken, damit wir Fotos ebendieser auf unserer Webseite präsentieren können.

Es wäre uns eine große Freunde, wenn ein „alter Hase“ die Geschichte der Spielvereinigung (oder Teile davon) nochmals niederschreiben würde. Wir sind uns sicher, dass auch die „Generation Smartphone“ gerne die ein oder andere Anekdote von Früher lesen würde. Vielleicht erklärt sich ja ein Kollege der alten Kameraden bereit? Wie sieht’s aus?

Apropos, alte Kameraden: Bernd Kolei, Spielertrainer der Schwarz-Gelben von März 1979 bis Oktober 1980, machte sich die Mühe allerlei Lechfeld-Lieder und sonstige Klassiker in einer PDF-Datei zusammenzustellen. Bereits am kommenden Sonntag beim Heimspiel gegen den TSV Ustersbach bietet sich die nächste Möglichkeit bei der Lechfeld-Hymne einzustimmen.

Neben unserer Webseite wollen wir auch unser FuPa-Vereinsprofil auf Vordermann bringen. Deshalb suchen wir denjenigen (ehemaligen) Lechfeldhasen, der bis Ende der Saison 2012/2013 die Vereinschronik pflegte. Bitte melde dich, wir versprechen dir auch jede Menge Gerstensaft als Finderlohn!

Abschließend wollen wir Euch noch dazu anhalten, die Kommentarfunktion unter unseren Beiträgen häufiger zu nutzen und auch sonst jegliche Anregungen, die Homepage noch informativer zu gestalten, mit uns zu teilen. Falls Ihr also gerne Fotos knipst, Geschichten erzählt, Chroniken führt oder sonstige Wünsche habt, schreibt einfach eine kurze Email an simon.schweier@spvgg-lagerlechfeld.de.

Steckbrief #12

Im heutigen Steckbrief dürfen wir mit Adrian Senger einen der trainingsfleißigsten Spieler der Spielvereinigung vorstellen. Adi kam im Sommer 2016 nach einer kurzen Auszeit vom Fußball zu den Lechfeldhasen. Zuvor spielte der Offensiv-Allrounder mehrere Jahre beim TSV Bobingen sowie dem TSV Göggingen. Als Adis persönliches sportliches Highlight im Trikot der Schwarz-Gelben muss definitiv sein Siegtreffer in der 89. Spielminute des Abstiegskrachers gegen die „Siedler“ genannt werden. Ein Traumtor, das der Lechfelder „Reserve“ nochmals Hoffnung im Abstiegskampf der Saison 2016/2017 verschaffte. Leider gab es am Ende kein Happy End, aber das ist bekannt. Adi, erhol‘ dich schnell von deinem Hexenschuss, damit du schon bald den nächsten Sieg mit deiner 2. Mannschaft auf dem Fußballplatz feiern kannst!

Steckbrief_Seng-Adri